Dive The World Logo Dive The World Global Webseite Banner Dive The World Global Webseite Banner
Startseite>Tauchziele>Belize>Turneffe Reef

Belize Tauchen

Turneffe Atoll

Von den meisten als das Atoll angesehen, mit den besten Tauchgebieten, die Belize zu bieten hat, ist Turneffe auf allen Tauchsafari Routen und beherbergt eine kleine Anzahl von malerischen Tauchresorts, damit direkt Sie auch direkt vor Ihrer Haustür tauchen können.

Seekühe am Turneffe Atoll, Belize - Foto freundliche Leihgabe vom Blackbird Caye Resort

Turneffe Atoll ist das größte und visuell spektakulärste von den 3 Belize Atollen, und einzigartig in der Karibik. Die 200 oder so sandigen Inseln, sind bedeckt mit dichten Mangroven und mit flachen Lagunen durchsetzt, welche die umliegenden Gewässer mit einer nährstoffreichen Suppe versorgen. Viele der Tauchplätze dienen als Laichplätze für Riff-Fische, wie die Lagunen und Mangroven Untiefen, und bieten damit guten Schutz für Jungfische. Die biologische Vielfalt der Meere und die schiere Zahl der Tiere hier, ist unübertroffen in dieser Region.

Turneffe hat Tauchplätze für jede Erfahrungsebene der Taucher. Entlang der Westseite sind die flachen Riffe perfekt für die Novizen, während die abwechslungsreiche Topographie auf den Süd und Ostseiten, eher für den erfahrenen Taucher ist. Wracks, Steilwände und Kanäle und manchmal starke Strömungen, können zu einigen herausfordernden Tauchgängen führen, mit häufigen Sichtungen von Großfischen, Schildkröten und Rochen. Der Fund des Weissgepunkteten Krötenfisches ist eine Freude für jeden Taucher.

The Elbow - Der "must do" Tauchgang beim Tauchen am Turneffe, atemberaubende Abhänge und dramatische Riff-Formationen, bilden den spektakulären Hintergrund an diesem Tauchplatz. Große Schulen von Schnappern und Jacks jagen über den Riffen, und große Zackenbarsche verstecken sich in den Canyons. Gruppen von Adlerrochen werden oft angetroffen, und es gibt gelegentliche Sichtungen von Haien. Wenn Sie hier für längere Zeit sind, werden Sie wahrscheinlich diesen Ort mehr als einmal tauchen wollen.

Das Wrack der Sayonara - Das ehemalige Passagier/Fracht Boot ist mit beeindruckenden Schwämmen und Korallen geschmückt. Es bietet eine bunte Kulisse, in denen Schulen von Französischen Grunzen, Papageienfische und eine Vielzahl von Engelsfischen gesehen werden können. Bei näherer Betrachtung zeigen sich Seesterne, Korallen Garnelen und Muscheln. Das nahegelegene Riff ist die Heimat von Schulen von Barrakudas und es gibt einige beeindruckende Korallenflecken auf der Sandfläche.

Mit über 70 bekannten Tauchplätzen, gibt es genug Abwechslung und Großfisch Aktion um jeden Taucher für Wochen glücklich zu machen. Karibische Riffhaie und die allgegenwärtigen Ammenhaie, werden gelegentlich von einsamen Hammerhaie und Schwarzspitzenhaien besucht. Eine kleine Herde von Tümmlern, leben in der Lagune im Süden und gefleckte Delfine jagen auch regelmäßig in diesen Gewässern. Seekühe und Amerikanische Salzwasserkrokodile können manchmal im Wasser enfernt von ihem Zuhause gesehen werden.

Tauchplatz Beschreibungen

Blackbird Caye - Der Mitte -Ost-Küste Abschnitt des Turneffe Atoll hat eine tiefe Wand, die bei etwa 15m beginnt und auf den Meeresboden tausende Meter tiefer sinkt. An einigen Stellen der Wand beginnt die Wand viel tiefer. Dann auf der Oberseite der Wand wird es entweder ein Korallengarten mit Sand Rutschen oder ein sandiges Gebiet geben. Mehr anzeigen

Eine der besten Steilwände in der Umgebung ist die Chinaman Wall. Typischerweise wird man an der Wand auf 20-25m absteigen. Hier sehen Sie die Wand mit Vasen und gelbe Rohr Schwämmen, Gorgonien und Spalten mit Hummer, Krabben und Muränen geschmückt. Adlerrochen gleiten durch das Blaue, Schwarzspitzenhaie in den Tiefen, Red Snapper, Nassau und schwarze Zackenbarsche versammeln sich in den Vertiefungen und Vorsprüngen. Große Barrakudas erscheinen oft wie aus dem Nichts, auf der Suche nach verirrten blauen Chromis oder schwarzen Durgeons, welche die Zone bewohnen nah an der Wand.

Der zweite Teil des Tauchgangs wird allmählich aufsteigend die Wand und das Schwimmen über die Lippe auf dem Riffdach beinhalten. Am Calabash Cut finden Sie einen lebendigen Korallengarten mit großen Meeres Federn, die groß aus dem Riff herausstehen und Meeres Stangen, die sich sanft in der Dünung wiegen.

Französische und graue Kaiserfische, und Königin Drückerfische wandern gelassen durch die Fächer, währen Whitespot Filefish den Weg bei der Annäherung von Tauchern freigeben. Nehmen Sie sich Zeit, um die Löcher und Leisten an der Basis der Korallen zu untersuchen, Tintenfische, Krebse und klammernde Dekorateur Krabben können oft hier gefunden werden. Kleine Korkenzieher Anemonen beherbergen Pederson Garnelen und gelegentlich hockende Garnelen. Aber vielleicht die hochgeschätzteste Sichtung ist die des merkwürdig aussehenden Weisspunkt Krötenfisch, der endemisch am Turneffe Reef ist. Normalerweise bekommen Sie seinen dunklen und gepunkteten flachen Kopf aus einem Loch hervorschauend zu sehen, glänzend mit einem zerlumpten Bart, der unter seinem breiten Mund verläuft.

Große Schwämme säumen das Riff und sind oft ein beliebter Snack für die Karettschildkröten, die oft Brocken von ihnen abbeißen, also achten Sie auf diese auch. Spotted Drums sind manchmal zu sehen, diese ungewöhnlich aussehenden Fische sind ganz vorsichtig. somot fragen Sie Ihren Tauchguide zu helfen, sie zu finden. Noch neugieriger sind die Juvenile Trunkfish. Diese winzigen gepunkteten kastenförmigen Fische, verstecken sich in kleinen Ritzen und schauen ein wenig aus wie ein Glücksspiel Würfel.

An anderen Standorten entlang der Blackbird Caye Küste wie Sting Ray Motel, werden Sie feststellen, dass das Riff einfach eine flache sandige Steigung hat oder Sand Rutschen hinunter zur Riffwand. Dies ist ein guter Ort, um südliche Stachelrochen, Tilefish und Gartenaale zu entdecken. Fantail Blennies machen Höhlen in den Sand und stecken ihre kleinen Köpfe raus, wenn Taucher vorbeischwimmen. Halten Sie einen Moment inne, damit diese Blennies sich in Ihrer Gegenwart entspannen und sie werden Sie mit einem kleinen Tanz belohnen!

Wenn Sie Ihren Tauchgang beenden, werden Sie durch die Wassersäule auf bis zu 5m aufsteigen. Jetzt ist die beste Zeit, um Tintenfische zu beobachten, die sich in kleinen Gruppen über das Riff treiben lassen. Schwärmende Pferde-Augen-Makrelen werden häufig auch gesehen oder kann man mit etwas wirklichem Glück vor Ort eine Schule von Delfinen, oder eine der Seekühe sehen, die manchmal ihren Weg aus ihrem Mangroven Zuhause hierher finden.

Caye Bokel - Dieses Gebiet umfasst den südlichen Sektor des Atolls und die Tauchplätze neigen dazu, mehr Steinkorallen und weniger Weichkorallen als ihre nördlichen Pendants zu haben. Die Fisch Biomasse ist in der Regel auch höher, vor allem beim Premiere Tauchgang in Turneffe - The Elbow. Mehr anzeigen

Der wohl berühmteste Tauchplatz auf Turneffe, The Elbow ist an der südlichsten Spitze des Atolls. Es ist oofenliegend, tief und breit, wo das Hauptriff die Richtung ändert. Das Riff ist flach mit 18m und vertieft sich schrittweise in Richtung der südlichen Spitze des wie ein Ellenbogens geformten Ausläufers, daher der Name. Es gibt mehrere V -förmige tiefe Einschnitte in den steilen Hang, der in die dunklen Tiefen von hier absteigt. Hervorragende Sicht und eine nördliche Strömung kann man über dem Riff erwarten, aber dies kann sich verändern, deshalb nochmals überprüfen, bevor die Planung Ihres Tauchgangs beginnt.

Das Gebiet ist ein Laich-Aggregationsort Website für Makrelen, Zackenbarsche und Schnapper, und aus diesem Grund wurde eine "No-Take Zone" im Meeresschutzgebiet eingerichtet. Riesige Ansammlungen von großen Fischen in mittlerer Wassertiefe, sammeln sich über dem Riff, oft in verschiedenen Gruppierungen, die wie eine bewegliche Wand in dem Blauen wirken. Je nach Saison, finden Sie Cubera Schnapper und Hund Schnapper (leicht durch ihre Tränen Marke unter ihrem Auge unterscheidbar) in den größten Tiefen, dann Pferde-Augen und gelbe Makrelen über diesen, dann grau und Mahagoni Schnapper, und schließlich große Schulen von Permits, Bar-Makrelen und Regenbogen Läufern in den flachsten Abschnitten, bei etwa 12m.

Umgebungsbedingungen können hier rauh sein und große Dünungen, machen Ein-und Ausstiege anspruchsvoll, so dass der Ellenbogen nicht für den Anfänger Taucher empfohlen ist. Die meiste Zeit Ihres Tauchganges, wird in mittlerer Wassertiefe beim beobachten der großen Fischschwärme verbracht werden. Die Strömungen nehmen Taucher in der Regel weg vom Riff in Richtung tieferes Wasser, somit stellen Sie bitte sicher, dass Sie ein wachsames Auge auf Ihren Computer und Luftverbrauch haben. Ein anspruchsvoller, aber letztlich äußerst lohnender Tauchgang.

Die Standorte im Südosten des Atolls wie die Lodge Front Porch, haben ein flaches Riff um 12-15m, dann einen steilen Hang in die Tiefe. Das Riff und die Hänge sind durch mehrere tiefe Rillen geschnitten, die Meereslebewesen anziehen. Die Gegend ist ideal für Fledermausfische, Unechte und Karettschildkröten und Zackenbarsche, welche die Stunden Tageslicht in den Leisten auf der Piste abwarten.

Im Südwesten sind die Tauchplätze durch eine breite Riff Ebene charakterisiert, die 15-20m breit ist, und dann eine steil abfallende Wand haben. Der Kamm zieht Bernstein-Makrelen, Barrakudas, Snapper und Permits an. Die Untiefen sind ziemlich sandig, aber haben riesige Korallenköpfe, die toll zu erkunden sind. Hier finden Sie vielleicht yellowbellied Hamlets, Tobaccofish, sowie die üblichen mehr kleinere Fische wie Chromis und Burgfräuleins.

Ein ehemaliges Fahrgastschiff, wurde die Sayonara hier im Jahr 1985 auf Sand versenkt in einer Tiefe von 15m. Früher das Transport Boot für die Turneffe Island Lodge, wurde ihr hölzerner Rumpf vom Hurrikan 2003 weggefegt. Was blieb, sind ein paar Kabel, Rohre und Metallrahmen und der Skelett Abdruck auf dem sandigen Meeresboden .

Das Riff um die Sayonara ist aber immer noch interessant und ist die Heimat von einigen interessanten Wirbellosen Tieren. Basket Seesterne, mit ihren Armen um den zentralen Körper gefaltet, an Schwämmen oder Steinkorallenköpfen. Coral Garnelen und Muscheln haben auch hier Wohnsitz genommen und bieten große Chancen, für Makro-Fotografen.

Das Riff, auf dem die Sayonara ruht, bietet eine atemberaubende Kulisse. Korallenblöcke 7-8m breit und fast so hoch, liegen auf dem sandigen Meeresboden. Aber am beeindruckendsten, ist die Größe der riesigen Schwämmen, einige von ihnen bis 2m in der Höhe. Leuchtend rote Fingerschwämme, gelbe Rohr und Krustenschwämme versprühen Farbe über das gesamte Riff .

Ampel Papageienfische, Barrakudas, Französisch Grunzen und Königin Angelfish, gehören zu den häufigsten Arten, die Sie hier finden. Achten Sie genau auf dem Sand, und Sie können vor Ort eine perfekt getarnte Pfauflunder entdecken, welche zu Ihnen aufblickt.

Lindsey - Diese Region ist im Nordosten des Atolls und hat ein Vielzahl von Tauchplätzen, oft mit sehr guter Sicht. Alfredo's ist ein ungewöhnliches untergetauchtes Sporn und Nut Riff mit mehreren verschiedenen Rinnen quer durch das Riff und gut für einige interessante Exploration. Das Riff liegt zwischen einer Tiefe von 15- 25m und es ist ein großartiger Ort für Taucher um Karibischen Riff Tintenfisch zu sehen, sowie verschiedene Arten von Nacktschnecken, wie die Schwarzgepunktete Weisse Nachtschnecke und die extravagant benannte und formschöne Yellowlined Meer Göttin. Mehr anzeigen

Bei Lindsey's Back Porch eine steile, und an einigen Stellen senkrechte Wand verläuft von Süden nach Norden, bevor sie ins offene Meer in einer östlicher Richtung verschwindet. Schwarze Zackenbarsche und gelegentlich Haie können hier gefunden werden, aber der obere Teil der Wand wird als der beste Ort in Belize angesehen, um bis zu 3 große Papageienfischarten, die alle bis 1+m lang werden können zu sehen. Regenbogen Papageienfische sind gelb/grün/bronze/lila, der blaue Papageienfisch hat einen Humphead und Fangförmigen Schwanz, und die Mitternacht Papageienfische sind marineblau mit einem gelb/beige Band über den Mund.

Das Riff ist flach mit 18m und hat eine große Menge von Farnen und Meer Federn und nur kleinere Kolonien von Steinkorallen, wegen der Schäden, die sie erleiden unter den seltenen Hurrikanes. Unechte Karettschildkröte sind in diesem Bereich auch zu finden. Während die Wand in Richtung Osten weitergeht, vertieft sich das Flache auf bis zu 24m und es gibt einen breiten Sand-Kanal entlang der Oberseite der Wand.

Cockroach Caye hat eine tiefe Wand vor seiner Ostküste, mit einem sandigen Riffdach und nur eine Wandaufkantung mit Korallen Fransen. Taucher finden oft Stachelrochen und Flundern auf dem Sand, während sie in Richtung der Insel und ihre Untiefen schwimmen. Die flachen Korallen Gebiete verfügen über mehrere Reinigungsstationen und sind gut mit Jungfischen vieler Arten besiedelt.

Lettuce Lane ist nach der vorherrschenden Anzahl der Salat Korallen in der Gegend benannt. Hier ist der beste Ort, um den Salat Seehasen zu finden - eine grün/gelb gefärbte Nacktschnecke mit einer gewundenen Körperform.

Northern Bogue - Dies ist der Bereich des Turneffe Atolls an der Ostküste direkt vor dem Turneffe Flats Resort. Tauchplätze hier werden nicht so häufig besucht wie anderswo auf dem Atoll, da sie den vorherrschenden Passatwinden ausgesetzt sind, welche die Oberfläche aufrauhen können. Man braucht ruhige Luft und ruhige See, um hier zu tauchen. Mehr anzeigen

An Standorten wie Pelican Caye, einige 500m nördlich von der Insel mit dem gleichen Namen, werden Sie in 35m Wasser über einem sandigen Meeresboden absteigen, mit verstreuten Flecken von Korallen. Hier sammeln sich Ozeanische Drückerfische in ihrem bevorzugten Lebensraum im Freiwasser. Beim Schwimmen zurück in die Richtung des Landes, werden Sie bald ein stark abfallendes Riff erreichen, welches bis auf 16m hochkommt und sich dann in eine breite flache Ebene mit Meeres Farnen, Fächern und großen Blatt Brunnenkressen Algen ausdehnt, durchschnitten durch Sand -Kanäle mit einer fast unmerklichen Steigung bis zu den Untiefen.

Ammen Haie streifen über das Riff und grüne Schildkröten sieht man oft auf dem Korallen Substrat ruhen. Doktorfische und Porkfish neigen dazu, sich um die kleinen Bommies herum anzusammeln, die aus dem Boden ragen. Gepunktete Krötenfische können auch durch scharfäugige Taucher gefunden werden.

An The Flats' Front Porch eine breite relativ flache Korallen- Ebene bei etwa 18m, endet abrupt nach Osten mit einer dramatischen Tiefwasser Terrasse, die weit über 40m abfällt. Die Terrasse verfügt über mehrere Bergrücken, die herauslaufen ins tiefe Wasser und unterirdische Buchten und Schluchten formen, die von außerhalb aus dem Blauen heranlaufen und tief bis zur Terrasse einschneiden. Dieser Bereich ist ein großartiger Ort, um für ein paar Minuten zu schweben, auf der Suche nach Schwarzspitzenhaien und Riffhaien im Blauen.

Sobald Sie wieder auf dem Riffdach sind, können Sie sich über die Felder von hohen Plumes bewegen, einige erreichen über 3m hoch, zu den großen harten Korallenblöcken, welche die Ebene charakterisieren. Grunzen , Squirrelfish und Doctorfish werden oft lauernd hier gefunden. Der Doktorfische kann von dem blue tang durch sein blassere blaue Körperfarbe und einem gelben Fleck an der Basis seines Schwanzes unterschieden werden.

Drachenkopf können ruhend, aber völlig aufmerksam auf den Felsen gefunden werden, und die invasiven Feuerfische, scheinen jeden kleinen Vorsprung zu besetzen.

Vincent - Dies ist der Bereich im Nordwesten des Atolls. Es wird von steilen Wänden ab 12m bestimmt, welche herunterfallen bis weit unter die Grenzen der Sporttaucher. Die Wände sind ein guter Ort, Nassau Grouper oder einem vorbeischwebenden Adlerrochen und Makrelen zu sichten. Die Wand Spitzen sind typisch flache Gärten von Gorgonien und Fächer. Mehr anzeigen

Die Terrace ist ein tiefer Tauchgang im Turneffe, mit einer überhängenden Wand hinab an die breite Sandstrand Leiste bei 30 m, dann noch eine Wand Kaskadierung bis zu 45m. Das tiefe Wasser hat einen abfallenden Sand-Kanal, mit verschiedenen felsigen Bergrücken, die gerade unterhalb der Sporttauchgrenzen liegen. Die Wand ist mit Löchern und einigen höhlenartigen Spalten übersät. Die tieferen Abschnitte sind durch Draht Korallen und schwarzen Korallen Büsche, welche die dunkleren Umgebung bevorzugen dominiert. Fee und Mönchsgrasmücke Basslets und Sunshinefish besetzen diese Büsche, und grüne Muränen gleiten über die Mauer auf der Suche nach Beute.

Das Riffdach hier hat viele Gorgonien und Korallenblöcke in braun chromis gehüllt, und ist mit mehreren Kanälen unterbrochen, die klar über der Wand verlaufen. Diese sind ideal für Taucher auf der Suche nach Lebewesen wie Halskrabben und viele juvenile Papageienfische fressen hier, wie der Ampel und Prinzessin Papageienfisch. Kleine Schulen der blau-gestreiften Grunzen versammeln sich hier im Schutz der Schluchten .

Chasbo's Corner ist ein Tauchplatz, wo man mit etwas Glück mehr Fischschwarm Aktion sehen könnte. Die anliegende Ellbogen - förmige Wand, verursacht manchmal Strömungswirbel, welchen die größeren Fische anlocken. Aggregationen von Blue Tang und Zackenbarschen, bilden sich manchmal vor der Wand.

Elkin's Bay hat eine interessante Swim-Through-Funktion für Taucher zum navigieren. Der Eingang zu dem kurzen Tunnel, ist etwa 2m breit und kann durch Anschluss an eine Rutsche im Sand, an der Wand bei etwa 18m gefunden werden. Schwimme die Sand Rutsche hoch, um den Eingang, der von einem 5 Meter hohen Korallenblock bei 12m markiert ist, zu finden. Sie werden den Swim-Through auf dem Riffdach verlassen, wo Sie dann Ihren Tauchgang weiterführen können.

West Coast - Aufgrund der meist windabgewandten geologischen Lage, besteht dieser Abschnitt des Atolls aus abfallenden Riffen, statt senkrechten Wänden. Von Tarpon Creek zu Crickozeen Creek, haben die Untiefen sanft abfallende Gärten bei 10-15m, dann ein steiler Hang hinab in den sandigen Meeresboden in 30m. Das Gebiet ist ein guter Ort, um Delfine vom Boot aus zu beobachten. Mehr anzeigen

An Tauchplätzen wie Black Pearl, sind die steileren Hängen von Schwämmen, braunen Röhrenschwämmen, Meer Peitschen, Ruten und Fächer dominiert. Karettschildkröten, Hammel- Schnapper und große Hogfish sind hier häufig, sowie Schulen von Creole Lippfisch und Sardinen. Untersuchen Sie die Matte Anemonen an der Basis der Korallenblöcke und Schwämme, nach whitespotted Garnelen und kleine Anemonen Garnelen. Pipefish können auch rund um die Basis von den Korallen Auswüchsen oder auf dem Sand gefunden werden.

Die flachen Gärten haben dichten Bewuchs und neigen dazu, mehr bunt zu sein, mit lila Meer Farne, gelben Röhrenschwämmen, schwarzen Gorgonien und Steinkorallen im Vordergrund. Hier sehen Sie möglicherweise kleine Schulen von Schulmeistern, Coneys, gefleckte Muränen unter einem Felsvorsprung, und südliche Stachelrochen im Sand vergraben.

Am Amber Head gibt es einen spektakulären Korallenblock bei 30m, der 4m hoch und 9m breit ist. Dies ist ein großartiger Ort im Turneffe Atoll, um Schulen von Makrelen und Mahagoni Schnapper zu sehen. Sponge Shop hat einige menschengroße Schwämme und bei Crickozeen Cut gibt es Sand Rutschen, welche den Hang hinunterlaufen und 2 kleine Ellenbogenförmige Wände ragen aus dem Hang. Dies ist ein guter Ort, um einige der großen schwarzen Zackenbarsche und mehrere Adlerrochen zu sehen, die oft bei der Jagd in der Nähe des Hanges gefunden werden.

Im Norden des Crickozeen Creek, sind ein weiteres halbes Dutzend oder so Tauchplätze. Diese zeigen auch abfallende Riffe, aber hier sind die Korallen-Formationen spärlich und das Leben im Meer ist daher mehr konzentriert auf diese Korallen Hotspots.

Wie taucht man Turneffe Riff

Endemischer Gepunkteter Krötenfisch - Foto Leihgabe von Turneffe Flats Resort

Die Ost-und Westseite der Turneffe Inseln, von Norden nach Süden, bieten jeweils etwas anderes, und so gibt es viel Abwechslung, um die meisten Taucher auf dem Atoll zu befriedigen. Die Ostküste Seiten werden getaucht, wenn es die Bedingungen zulassen, und die Westküste Tauchplätze werden besucht, wenn die Dünung auf der Ost-und Südküste zunehmen.

Weg von den Massen von Ambergris Caye, in den kleinen und ruhigen Turneffe Tauchresorts, können Sie sich entspannen in einer atemberaubenden Natur, mit super Tauchen nur eine kurze Bootsfahrt entfernt, oder alternativ besuchen auch alle unsere Belize Tauchsafaris von hoher Qualität, das Turneffe Atoll.

Tauchsaison

Von November bis Februar, können die Nordwinde blasen, und bringen mit ihnen kühleres Wetter. Die stärkeren böigen Perioden, können Taucher zwingen an die windgeschützte Südseite und die Ostküste der Atolle zu wechseln. Dünungen können ebenfalls vorhanden sein, wenn die Winde besonders stark sind, aber Tauchgänge werden sekten abgesagt, da so viele Tauchorte zur Auswahl stehen. Wassertemperaturen können bis 26-27°C sinken. In diesen Monaten liegt die Sicht bei etwa 25m.

Von März bis Oktober wehen die östlichen Passatwinde, und machen die windabgewandte Westküste des Atolls zu den bevorzugten Tauchplätzen, wenn die Winde stark sind. Temperaturen sind jetzt durchschnittlich 29°C. Während der Trockenzeit von März bis Mai, kann die Sicht bis 30+m erreichen. Von Juni bis November (Regenzeit) kann der Regen manchmal trübes Wasser aus den Lagunen heraustreiben und die Sicht auf 15m reduzieren.

The Elbow ist ein beliebter Ort für Fische zum Laichen. März/April/Mai ist die Zeit für Hammel-Schnapper. Januar für schwarze Zackenbarsche und Tiger Zackenbarsche. Viele dieser Fische versammeln sich vor der Wand in diesen Zeiten. Im Mai/Juni/Juli Pferd Auge Makrelen auch am Elbow, sowie Jo-Jo und Chrissea, zum Laichen.

Jo-Jo und Calabash Insel sind Liebes Spots für einige Riff Fischarten. Im Juli übernehmen hunderte Ozean Triggerfish das gesamte Riff und schützen ihre Nester vor anderen Riff-Fischen. Februar/März sieht die Zeit des Blue Tang, um zu Laichen. Sie können Massen von ihnen an den Calabash Tauchplätzen an den Nachmittagen sehen.

Drüben bei Mid-Point an der Westküste, werden Hund Snapper im Mai/Juni/Juli erscheinen.

Juli/August ist die Nestzeit der Unechten Karettschildkröte an Turneffe, und so werden Sie mehr von ihnen im Wasser während dieser Zeit sehen. Grindwale und Orcas kommen durch die Gegend von März bis Juni zum migrieren.

Riffübersicht

Gut für: Großfische, Sichtweiten, Schnorcheln, Steilwandtauchen, Anfänger Tauchen
Nicht Gut für: Nicht Taucher Aktivitäten, Wracktauchen
Tiefen: 5 - >40m
Sichtweiten: 15 - 40m
Strömungen: Keine bis leichte (The Elbow kann moderat sein)
Oberflächen Bedingungen: Ruhig im Westen, aber kann im Osten rauh sein
Wassertemperaturen: 26 - 29°C
Schwierigkeitsgrad: Anfänger bis Fortgeschrittene
Anz. Tauchplätze: ~70
Entfernung: 30 km östlich von Belize City
Erreichbar mit: Tauch-Resorts und Tauch-Safaris
Empfohlene Aufenthaltdauer: 1 Woche


Zurück zum Anfang der Seite

 
Tauchsafari Suche
Abreisedatum: zwischen
und
 
 

Spezialangebote

Tauchpakete

Last Minute & Frühbucher- Angebote für Belize.

 
 

Belize

Tauch-Safaris

Tauchkreuzfahrt ab EUR 214 pro Tag ...

 
 

Belize

Tauch-Resorts

Tauchen Reisen ab EUR 113 pro Tag ...

 
 
Kommentar
... Ich kontaktierte 3 verschiedene Tauchbasen, als ich diesen Urlaub geplant habe. Nicht nur war Dive The World am schnellsten zu reagieren, auch war ihre Antwort informativ. Ich denke auch, dass ihre Webseite am besten ausgelegt ist, für jeden Taucher der einen Urlaub buchen will ...
Arun Vajpey, Indien
[ Mehr Kundenmeinungen ]
 © Dive-The-World.com Teilen Mögen Sie diese Webseite?: 
Datenschutz | AGB  
 DIVE THE WORLD   
Unit 702, 7/F Bangkok Bank Building,
No. 18 Bonham Strand West, Hong Kong
Tel.: +66 (0)83 505 7794
Fax: +66 (0)76 281166
E-mail: anfragen@dive-the-world.com
Website: http://www.dive-the-world.com