Dive The World Logo Dive The World Global Webseite Banner Dive The World Global Webseite Banner

Ägypten Tauchen

St. John's

Die St. Johns Riffe liegen auf dem Wendekreis des Krebses in der Foul Bay, direkt südlich der Halbinsel (Ras) Banas, nahe Hamata und in der Nähe der sudanesischen Grenze. Sie umfassen ein Meeresgebiet von rund 290 km² und bieten eine große Vielfalt an Umgebungen zum Tauchen im Roten Meer. Sie sind jetzt ein Topfavorit für Kreuzfahrten im Roten Meer, die ein wenig weiter abseits der ausgetretenen Pfade nach neuen Attraktionen suchen.

Rotes Meer Scuba Tauchen mit Manta Rochen - Foto Leihgabe von Matthias Schmidt

Zu den Highlights des Tauchens im tiefen Süden des Roten Meeres, gehören einige tolle Korallen-Wände und Gärten, darunter eine Mischung aus harten und weichen Korallen - wahrscheinlich die besten im Roten Meer, viele Tunnel, Kavernen, Überhänge, Schwimm-Durchführungen und Höhlen, und großartige Sicht - ideale Möglichkeiten zum fotografieren. Riff-Fischleben ist reichlich vorhanden und die tiefen Wände und regen Strömungen an einigen der Tauchplätze locken Graue Riffhaie, Hammerhaie und Fuchshaie, sowie andere Raubfische, wie Makrelen, Barrakudas und Jacks an.

Habili Ali ist ein kleines ovales Unterwasserriff und ist der östlichste Tauchplatz im St. John's Riffsystem. Du wirst wahrscheinlich die Hälfte der gesamten Riffwand auf einem Tauchgang sehen, welche genau, hängt von der Strömung und der Sonneneinstrahlung ab. Riff Raubtiere wie Jacks und graue Riffhaie werden häufig gesehen, da die Strömungen hier oft stark sind. Familien von Tümmlern können jederzeit gesehen werden, während sie auf der Suche nach Nahrung jagen. Hammerhaie und Mantas werden auch, aber seltener gesehen. Die beste Zeit für eine Begegnung mit einem Ozeanischen Weißspitzenhai am Habili Ali, ist im Mai und Juni.

Prächtige Korallenformationen sind reichlich vorhanden and den Riffwänden und Graten an den westlichen und östlichen Seiten; schwarze Schnapper, Drückerfische und Doktorfische gibt es reichlich. Die tieferen Abschnitte beherbergen einige Gorgonien und Meerespeitschen. Es gibt viele Risse in der Wand, einige öffnen sich zu Kavernen, die interessante sind für Zackenbarsche und Kardinalfisch. Das flache Riffdach ist tief genug, um Ihnen zu erlauben, langsam zu treiben und die Unterwasserwelt zu bewundern, während Sie Ihren Sicherheitsstopp machen. Habili Ali kann ein schwieriger Tauchgang sein, aber es ist zweifellos ein Höhepunkt des Tauchens in diesem Teil des Roten Meeres.

Gota Kebira ist ein größeres Riff, über 800m lang und hat verschiedene Strömungstauchgänge zum auszuprobieren. Der nördliche Abschnitt hat 2 Plateaus, die ideal für Weißspitzen-Riffhaie und Blaupunkt Stachelrochen sind. Die Strömumg spaltet sich häufig hier, was es ideal für Hai-Begegnungen macht. Die östlichen und westlichen Seiten, haben tiefe abfallende Riffe mit vorherrschend braunen Weichkorallen, die Ostseite wird normalerweise am Morgen-und die Westseite am Nachmittag betaucht.

In der südöstlichen Ecke hat die Wand tiefe Risse, in die Sie hineinschwimmen können und Tunnel zum zum eintauchen. Anderswo im Süden, gibt es ein schräges Plateau, das Einhornfische und Kaninchenfische zu ihrem Zuhause machen. Die Untiefen hier haben viele herrliche bunte Anemonen und grüne Schildkröten fressen und ruhen hier oft.

Gota Soghayr ist ein kleines Riff mit steilen Mauern, wo Gorgonien und Meerespeitschen im tieferen dominieren und reichlich Jungfische und Weichkorallen die Untiefen bedecken. Oft treiben Napoleonfisch am Rande des Sichtfeldes herum, und Gruppen von Büffelkopf Papageienfische, plündern in den Flachbereichen auf der Suche nach Nahrung.

Die Südseite ist die beste Gegend, um sie in der zweiten Hälfte des Tauchgangs zu erkunden, da es viele Überhänge und eine Höhle gibt, in die Sie in den Untiefen in einer Tiefe von 10m hineingehen können.

Nachttauchen mit Tintenfisch am St.John's Riff, Ägypten - Foto Leihgabe von Ashraf Hassanin

Habili Gaffar ist ein kleineres Riffdach, vielleicht 30m im Durchmesser, mit einem Sims der herumläuft bei 20-35m, bevor das Riff in die Tiefen des Roten Meeres verschwindet. Seine geringe Größe bedeutet, dass Sie das gesamte Riff 2 oder 3 mal während eines Tauchgangs umrunden können, oder auf einer Seite hin und her im zick zack schwimmen, abhängig von der Stärke der Strömungen. Die starken Strömungen bringen aber Schnapper, Barrakudas, Thunfische und Riffhaie auf der Nordseite, wo sich auf 40m eine kleine Erhebung bildet.

Die flacheren Teile des Riffs sind von rosa Weichkorallen umklammert und werden von Fahnenbarschen dominiert. Schulen von Großmaulmakrelen rennen oben quer durch das Riff auf der Suche nach Nahrung. Rotfeuerfische bewegen sich langsam im seichten Wasser und warten auf ihre Chance, ahnungslose Beute zu schlagen.

Dangerous Reef ist das südlichste der St. Johns Riffe, aber es scheint seltsam benannt, da es eines der wenigen Tauchplätze im südlichen Roten Meer ist, die einen recht flachen Sandboden haben. Dies macht es gut für einen Ankerplatz für die Nacht und Nachttauchgänge, auf denen Sie Tintenfische, Spanische Tänzerinnen und jagende Muränen finden. Die Topographie bietet große Schwimm-Durchführungen. Es gibt viele Brüche in den Riff Untiefen, die einfaches und sicheres Eindringen ermöglichen.

Abu Basala ist eines der größeren St. Johns Riffe und man konnte 3 oder 4 verschiedene Tauchgänge hier machen. Dieses sichelförmigen Riff ist ungewöhnlich für das Tauchen im tiefen Süden des Roten Meeres, da es nicht über steile Wände verfügt. Die Riffkanten bieten stattdessen Labyrinthe von Spalten, Schluchten, Risse, Aufschlüsse, Balustraden und Falten, die ganze Wand hinunter, bis zu dem sandigen Boden in bloß 15-20m Tiefe. Das Riff bietet entspannende Tauchgänge und eine Pause für Taucher, die ein wenig müde sind von den tieferen Strömungstauchgängen.

Aufgrund der Tiefe an vielen der St. John's Tauchplätze, ist das Gebiet nur für erfahrene Rotes Meer Taucher geeignet.

St. John's Grundlagen: Türme und Wände
Tiefen: 5 - >40m
Sichtweiten: 20 - 35m
Strömungen: Können stark sein
Oberflächen Bedingungen: Können rauh sein
Wassertemperaturen: 23 - 30°C
Schwierigkeitsgrad: Intermediate bis Fortgeschrittene
Anz. Tauchplätze: ~20
Tauchsaison: Ganzjährig
Entfernung: 210 km Süd - Südost von Marsa Alam (14 Std)
Erreichbar mit: Ägypten Tauchsafari


Zurück zum Anfang der Seite

 
Tauchsafari Suche
Abreisedatum: zwischen
und
 
 

Spezialangebote

Tauchpakete

Last Minute & Frühbucher- Angebote für Ägypten.

 
 

Rotes Meer

Tauch Safari

Scuba Tauchtouren ab EUR 78 pro Tag ...

 
 
 © Dive-The-World.com Teilen Mögen Sie diese Webseite?: 
Datenschutz | AGB  
 DIVE THE WORLD   
Unit 702, 7/F Bangkok Bank Building,
No. 18 Bonham Strand West, Hong Kong
Tel.: +66 (0)83 505 7794
Fax: +66 (0)76 281166
E-mail: anfragen@dive-the-world.com
Website: http://www.dive-the-world.com