Dive The World Logo Dive The World Global Webseite Banner Dive The World Global Webseite Banner
Startseite>Tauchziele>Indonesien>Raja Ampat

Tauchen in Raja Ampat

West Papua Neu-Guinea

An der Nordwestspitze der Vogelkopf Halbinsel, an der Insel von Neu-Guinea liegt Raja Ampat, oder die vier Könige, ein Archipel aus über 1.500 kleinen Inseln, Inselchen und Untiefen rund um die 4 Hauptinseln von Misool, Salawati, Batanta und Waigeo. Es ist ein Teil der neu benannten West Papua Provinz von Indonesien, die den Krieg früher West Papua und ist die Domäne von Tauchsafaris.

Tauchen in Raja Ampat mit Wobbegongs und Glassfisch - Foto Leihgabe von Stephen Wong und Takako Uno
Zeigt Video Galerie Lesezeichen und Weitersagen

Einfach ausgedrückt, ist Tauchen in Raja Ampat das beste was es gibt, in der Welt von Scuba. Wenn Sie Ihre Tauchgänge hier nicht genießen, können Sie Ihre Tauchausrüstung so gut wie verkaufen! Nach dem Conservation International Bulletin Rapid Assessment und ihren neueren wissenschaftlichen Erhebungen 2006, die Vielfalt der Meereslebewesen beim Tauchen in West Papua ist wesentlich großartiger, als in allen anderen Gebieten im Korallendreieck von Indonesien, Papua-Neuguinea und den Philippinen - die Creme von der Creme in der Tauchwelt.

Über 1.200 Fischarten - ein Weltrekord von über 284 an einem einzelnen Tauchgang an der Kofiau Insel, den Richtwert für einen ausgezeichneten Tauchplatz von 200 Fischarten auf 51% von Raja Ampat Tauchgänge (ein weiterer Weltrekord), 600 Korallenarten (bemerkenswerte 97% von allen aufgezeichneten innerhalb Indonesiens werden wahrscheinlich um diese Inseln vorkommen), 699 Weichtierarten - wieder eine andere Höchstzahl in der Welt. Es wird angenommen, dass die Region in Kürze den Status als geschützter Bereich erhalten wird.

Der Begriff "Grenzbereich Tauchen" scheint erfunden worden zu sein für Tauchen auf Tauchsafaris in Raja Ampat. Diese Gewässer zu besichtigen lässt einen wie am Rande der Erde fühlen. Den Blick über dem kristallklaren Meer entlang der Bienenstock-förmigen, weitgehend unbewohnten Inseln schweifen zu lassen, bedeutet so weit entfernt von allem zu sein, wie Sie es sich vorstellen können. An vielen Orten auf dem Wasser in Asien, leuchtet der Nachthimmel wie der Piccadilly Circus vom Licht der Fischerboot. In der Nacht können Sie in Misool am Horizont vielleicht 1 oder 2 entfernten Flecken von Licht entdecken.

Getaucht wird in West Papua meist auf Strömungstauchgängen aufgrund der moderaten Strömungen verbreitet in der Gegend, die Nährstoffe zur Verfügung stellen für die unzähligen Fische und Korallen. Die Vielfalt von Meereslebewesen kann atemberaubend sein. Einige Bereiche bieten enorme Schulen von Fischen und regelmäßige Sichtungen von Haien, wie z.B. Teppichhaie. In Mansuar ist es sehr wahrscheinlich, großen Gruppen von Manta Rochen zu begegnen und Schildkröten. Vom Boot aus und oft nahe der Küste, können Sie die Chance haben, zu schnorcheln und einige unvergessliche Interaktionen mit ortsansässigen Gruppen von Delphinen oder sogar Walen zu erleben beim Tauchen in Raja Ampat.

Aufgrund der manchmal starken Strömungen, ist West Papua nicht wirklich als Tauchziel für absolute Anfänger, sondern für Taucher mit ein paar Tauchgängen mehr unter ihren Bleigürteln geeignet, auf der Suche nach einem Ort weg von den Massen. Sichtweiten sind normalerweise sehr gut, aber es kann unterschiedlich sein und ist am besten früher am Tag, also die Tauchgänge vor dem Frühstück nicht verschlafen!

Tauchplatz Beschreibungen

Cape Kri - Wenn Du nach dem Gefühl verlangst von Fischen umgeben zu sein dann wirst Du diesen Tauchort in Raja Ampat lieben. Meistens hast Du noch nicht mal alle Luft aus deinem Jacket abgelassen und das Spektakel beginnt. Eine aussergewöhnliche Vielfalt an Fischarten kommt ins Blickfeld welche durch die schiere Anzahl von dogtooth tuna, giant trevallies und chevron barracuda dominiert wird. Mehr anzeigen

Nimmt man noch die Gegenwart von grossen Napoleon wrasses , whitetip reef sharks und giant groupers, und dann noch unzählige fusiliers und snappers mit hinzu, so wünscht man sich die Seiten des Logbuchs wären länger. Sollte man richtig viel Glück haben so bekommt man sogar die 5 gigantischen Queensland grouper zu sehen von denen gesagt wird sie seien so gross wie kleine Autos.

Hier zu Tauchen bedeutet ohne Anstrengung mit der Strömung an all diesen Fischen vorbeizugleiten. Das ist aber noch nicht alles was dieser Ort zu bieten hat, da der Korallenbewuchs gleichfalls vielseitig ist. Innerhalb und ausserhalb der Korallen solltest Du Ausschau halten nach Nacktschnecken und Skorpionfischen, während dein Luftvorrat zur Neige geht am Ende dieses wie es scheint sehr belohnenden und immer unterhaltenden Tauchganges.

Cross Wrack - Dieser Ort ist nach einem grossen Kreuz auf dem naheliegenden Strand benannt. Ein Japanisches Patrollboot liegt seit dem Zweiten Weltkrieg in 18 Metern Tiefe. Es ist wahrscheinlich das am einfachsten zu erreichende Wrack in ganz Raja Ampat da es so nah am Strand und in so relativ flachem Wasser liegt. Das bedeutet aber nicht dass Du diesen Tuchgang nicht unterhaltsam finden wirst, ganz im Gegenteil.Die Schiffslampen stehen und liegen immernoch an Deck, von der Explosion weggeblasen und am Heck sieht man noch 2 Reihen von Unterwasserminen. Mehr anzeigen

Es fehlt auch nicht an Korallen welche den Rumpf bedecken und innerhalb der Wracks sind die typischen Wrackbewohner wie der Feuerfisch zu beobachten. Noch interessanter sind aber die vielen verschiedenen Kabinen des Schiffes. Du kannst herumstöbern in der Funkzentrale, im Maschinenraum und dem vorderen Lagerraum um Dinge zu sehen wie z.B. die Instrumententafel und auch noch Munition.Hier lässt sich auch ein guter Nachttauchgang machen da riesige Napoleon wrasse und bumphead parrotfish sich das Cross Wrack zu ihrem Ruheplatz für die Nacht ausgesucht haben. Tauchbericht aus Raja Ampat berichten immer wieder von Begegnungen mit zwei 2 Meter langen Napoleon wrasse und 10 jeweils 1 Meter langen Bumphead Parrotfish.

Wieder ausserhalb des Wracks auf dem Weg heimwärts sollte man nicht glauben es wäre nichts mehr zu sehen während man an dem sanften Gefälle entlang wieder zur Insel schwimmt. Halte deine Augen offen für jede Art von Kleinstlebewesen die hier zu finden sind, unter anderem von octopus bis leaf fish, von devil fish bis mantis shrimp. Beim Sicherheitsstop wird Dir vielleicht im wahrsten Sinne des Wortes die Luft wegbleiben.

Fabiacet - ist eine frische Brise für alle von uns welche sich wünschten sie könnten immer an Riffen tauchen an denen das Fischleben so ausserordentlich ist wie es die Natur vorgesehen hat. Solltest Du ein müder alter ausgebrannter rostiger Taucher sein dann ist dies der Weg raus auf einer Tauchsafari. Bringe auf jeden Fall deine Nitrox Zertifizierung weil diese besondere Raja Ampat Insel ein Ort ist an dem Du solange unten bleiben willst wie deine Luft reicht. Mehr anzeigen

Das diese Türme umgebende Wasser ist sehr tief und klar. Hier findest Du mit die beste Sicht in Raja Ampat – bis zu 40 Meter – und das Fischleben ist wahrlich exzellent, also bring am besten das Weitwinkelobjektiv. Grosse Hammerhaie lassen sich hier finden da die umliegenden Gewässer tief sind und die Haie ins flache Wasser kommen um zu sehen was die geräuschvollen in gelbem und schwarzem Gummi gehüllte, Blasen machenden Kreaturen den so im Wasser treiben.

Das Flachwasser an der Aussenwand wird dominiert von cremefarbenen, beigen und braunen Lederkorallen und Schwämmen. Neon Füsilierfische schimmern vorbei und ein Schwarm von Doktorfischen taucht ins tiefere Wasser ab während Du vorbeischwimmst.Grüne Schildkröten kannst Du dabei beobachten die Schwämme genüsslich zu knabbern und weiss und schwarz gestreifte Emperorfische sind auch keine Seltenheit hier.

In den tieferen Regionen sind Massen von grossen Rosa und Lila Gorgonien und Seefächern. Kaiserfische schweifen um die Äste während Trevally auf der Jagd nach Füsiliers sind und diese sich im Schwarm wie ein Fisch bewegen im Versuch die Absichten des Jägers zu durchkreuzen. Redtooth triggerfish und schooling bannerfish umschwärmen das Riff zu Hunderten.

Die erste schmale Insel ist um die 75 Meter lang mit einem Unterwasserturm an ihrer Nordwestlichen Spitze. Schwimme bis auf 24 Meter herunter und über den Kanal um zu dem Turm zu gelangen. Der Kanal selber ist voll mit Roten Gorgonien. Napoleonfisch , an vielen Orten schon eher selten geworden scheinen hier überall zu sein und lassen einen sogar nahe herankommen. Midnight snappers und whitefin surgeonfish benutzen den Kanal und Tausende von kleinen Gelben und Grünen Seegurken kriechen über den Kalksandstein an der Turmspitze.

Die zweite Insel ist ungefähr 200 Meter lang umgeben von tiefen Abhängen und Wänden und von der ersten Insel durch ungefähr 60 Meter Wasser getrennt. Wenn die Strömung zwischen diesen beiden Inseln strömt ist dieser Kanal ein fantastischer Platz um dem Fischtreiben zuzusehen.Es ist ungefähr 20 Meter tief also finde einfach einen geeigneten Fleck zwischen den dicht gesiedelten Fächern und den Grünen Ästen der Korallen und schaue der vorbeiziehenden Fischwelt zu. Surgeonfish, sleek unicornfish, und viele Arten von snapper - humpback, red, black und white and one-spot – alle sammeln sich in grosser Anzahl hier, wie auch das Ortsansässige pale-tail chromis. Big groupers und great barracuda kreisen am Aussenriff oder über deinem Kopf.

Die dritte und vierte Insel nennt man Warna Ember was im Indonesischen viele Farben bedeutet und ihrem Namen in nichts nachsteht. Die Distanz zwischen den beiden ist ungefähr 300 Meter und ist ein fantastischer Raja Ampat Tauchgang.Nahe der dritten Insel in einer Tiefe von 25 Metern ist ein sandiges Plateau mit einigen grossen Tischkorallen. Dieser Bereich dient als Futterstelle und zieht grosse Mengen an Fisch an. Yellowmask surgeonfish, humpback snapper und Napoleon wrasse ziehen ihre Kreise hier während yellowtail barracuda und mackerel hinter fusiliers her sind und mitunter Explosionsartig den Fischen hinterher jagen.

Wenn Du das Plateau verlässt schwimmst Du entlang dem unebenen Korallenfeldern in Richtung der vierten Insel.Hier hört das Jagen niemals auf mit giant fusiliers, slender fusiliers und schools of Batuna's damsels die zwischen den Grünen und Goldenen Fächern umhereilen verfolgt von bigeye trevally.In den flachen Bereichen findet man grosse porites corals mit orange fairy basslets, den spektalurären palette surgeonfish,und bumphead parrotfish grasen unaufhörlich.

Die schmalle Reihe von vier kleinen Inseln liegen ungefähr 25 Km südöstlich von Misool und gehören ins Programm einer jeden Tauchsafari. Die beiden grösseren Inseln im Nordwesten haben sogar einige Bäume während die beiden kleineren gerade so an die Oberfläche reichen.

Farondi Insel - Ungefähr 20 Km östlich der Misool Insel sind die Kalksandsteinfelsen der Farondi Inseln ein beliebter Anfahrtsort einer jeden Tauchsafari in Raja Ampat wegen der einmaligen Landschaft die sie zu bieten haben. Tunnel, Kavernen und Tauchen an mit Farben überquellenden Wänden stehen hier auf der Tagesordnung. Mehr anzeigen

Goa Besar liegt am südlichen Ende von Farondi. Du steigst ab in einer in südöstlicher Richtung zeigenden Einmündung und gelangst auf ein flaches Plateau welches von Lederkorallen, Plattenkorallen und Gelben und Lila Seegurken bedeckt ist. Azure damoiselles und chromis markieren deinen Abstieg während sie im hellen Licht tanzen.

Schwimme Richtung Nordosten über den Garten voller Gelber Weichkorallen herunter an der Wand hinein in ein zylindrisches Unterwasserloch. Diese Kammer ist gefült mit Weissen, Grünen und Roten Schwarzkorallenbüschen, Kabelkorallen und Muschelbewachsenen Schwämmen. Rote Geisterfetzenfische hängen unerkannt in den Schwarzkorallen.

Letztlich geht die Wand in einen Überhang über. Wenn Du beim Tauchen diesem in östlicher Richtung folgst siehst Du einen Tunneleingang mit dem Boden in ungefähr 25 Metern mit Gelben Schwämmen und Grünen Weichkorallenbäumen. Der Tunnel ist ungefähr 20 Meter lang und 10 Meter breit. Normalerweise findet man hier midnight snapper und Indonesian sweetlips in den dunkleren Ecken lauern.Der Ausgang liegt zwischen 26 – 30 Metern und Du kannst wählen ob Du links in südöstlicher Richtung oder rechts in nordwestlicher Richtung entlang der Inselwand weiterschwimmen möchtest.

Rechts entlang der Wand ist eine beeindruckende Vielzahl an unterschiedlichen Orangen, Grünen und Lila Weichkorallen, Fuchschwanzkorallen und Seepeitschen. Untersuche die Seepeitschen und schaue nach Seepeitschengobies und kleineren getarnten Garnelen welche von der Seepeitsche begherbergt werden. Nimm Dir die Zeit die Gorgonien auch genauer anzuschauen. Raja Ampat ist bekannt als einer der besten Orte der Welt um Pygmäen Seepferdchen zu finden. Eine Gorgonie allein kann bis zu 40 Seepferdchen haben und wenn Du Glück hast siehst Du das Rosa Bargibanti, das Orange Hippocampus Denise, oder ein unbekanntes Grünes.

Links vom Tunnel kannst Du wenn es Strömung hat Hunderte von slender fusiliers und giant fusiliers beobachten welche die Wand heruntergleiten. In 20 Meter Tiefe kreuzt Du einen weiteren Überhang voller Gorgonien und Lila Kabelkorallen welche als Schutz für juvenile coral demoiselles und yellowtail damsels dienen. Ringed pipefish und ringtail cardinalfish beobachten Dich aus ihrem sicheren Unterschlupf.

Verena's Garten liegt an der Südwestlichen Ecke von Farondi. Das Besondere an diesem Platz ist eine geheime Luftgefüllte Kammer innerhalb der Insel. Es gibt mehrere kleine Löcher durch die Sonnenlicht einfallen kann und dadurch die Wasseroberfläche wie einen glänzenden Blauen Himmel schimmern lässt.

Du gelangst beim Tauchen in diese Kammer durch den Eingang in etwa 5-12 Metern. In diesem Bereich findest Du golden cave sweepers und er ist markiert mit green fans, white black coral bushes und purple sea ferns. Small blue tube sponges beheimaten den splendid dottyback - Raja Ampat ist einer der wenigen Orte wo man diesen wundervoll farbigen und wundervoll benannten Fisch sehen kann. Die Kaverne ist ungefähr 30 Meter breit und reicht bis ungefähr 20 Meter in die Insel hinein entlang des sandigen Bodens. Halte deine Augen auf um im Sand Nacktschnecken zu finden, und den mimic octopus hat man hier auch schon gesichtet.

Wieder ausserhalb der Kammer gelangst Du zurück zur Wand die etwa auf 35-40 Meter abfällt.Der sehr schöne oval-spot butterflyfish (bright yellow with a large black spot or patch on its sides) tritt hier normalerweise in Paaren auf. Green freckled hawkfish starren Dich neugierig von überall her an. Man sollte ab und zu auch mal wieder von der Wand wegschauen um eventuell auch Redtooth triggerfish und longfin batfish zu entdecken.

In Richtung Westen oder nach rechts wenn man aus der Grotte herauskommt findet man einige Stufen in etwa 28-30 Metern und einen weiteren grossen Überhang in 18 Metern der bis zum Meeresboden reicht. Kleinere humpback snapper kann man hier sehen und giant orange frogfish . Ab und zu eine umherziehende Gruppe von bumphead parrotfish schwimmt vorbei während sie genüsslich speisen. Raja Ampat hat einige dieser grössten Papageienfische die bis zu 1.5 Meter gross werden.

Der Farbenreichste Teil dieses Tauchplatzes kommt aber jetzt erst. Der flache Riffbereich hier hat eine fantastische Vielfalt an Weichkorallen in jeder nur erdenklichen Farbe mit Grünen gooseberry tunicates welcher der gesamten Landschaft noch einen zusätzlichen künstlerichen Hauch verleihen. Unter den Korallen an der Wand findet man ausserdem blue dragon nudibranchs die sich hier gerne versammeln.

Jef Fam Gruppe - Die Jef Fam ist eine fotogene Gruppe von ungefähr 12 Inseln und Inselchen direkt westlich der Batanta Insel. Es gibt viele Kanäle, Lagunen, Strände, Kliffe und Höhlen. Hier ist der perfekte Platz um Raja Ampat's beste Hartkorallenriffe zu erkunden. Mehr anzeigen

Die drei kleinen Inselchen welche das sogenannte Batu Burung, oder Vogelfelsen Dreieck bilden, ist der beste Tauchplatz für Tauchsafaris in der Region mit regulären Begegnungen mit dem sonderbaren und wunderbaren Wobbegong Hai und einem riesigen great barracuda und ab und zu sogar Mantas. Den Wobbegong trifft man eher selten an ausserhalb Australiens und auch nur hier beim Raja Ampat Tauchen, also lohnt es sich auf jeden Fall hier tauchen zu gehen und sei es nur um ihn zu sehen. Mit seinem 2 Meter langen flachen Körper und seinem sehr breiten Kopf mit Hautfäden um die Lippen herum ist es schwer sich vorzustellen diesen Hai nicht sofort zu erkennen. Du musst unter überhängen oder in Cabbage corals nach ihm Ausschau halten wo er sich meist zusammengerollt aufhält.

Die Südseite des Tauchplatzes ist am tiefsten also bietet sich an den Tauchgang hier zu beginnen. Du kannst bis auf 35 Meter an einer Wand entlang abtauchen die mit Weichkorallen bedeckt ist. Dann weiter in Richtung Osten und aufwärts entlang einer steil abfallenden Schräge.Die Schräge ist ubersät mit sheet corals und mushroom corals, small green sea pens, spiky blue-jade tube sponges, und brown hydrozoans. Bigeye bream behalten dich aufmerksam im Auge während Du vorbeischwimmst und blue-sided wrasse bilden kleine Kolonien hier.

An der leicht abfallenden westlichen Seite kommst Du auf etwa 15 Meter hoch und schwimmst weiter entlang des Riffs nach oben. Pärchen von masked rabbitfish sind hier relative häufig anzutreffen und black Schwarz und Weiss gestreifte Seeschlangen jagen hier zwischen den Korallen.

Auf dem Riffdach in etwa 5 – 8 Metern ist ein grosses Feld an porites and acropora hard corals. Kleine Tischkorallen, Geweihkorallen, green and brown elkhorn und Fingerkorallen bedecken den Boden zusammen mit braunen Weichkorallenbüschen und hydrozoans. Titan triggerfish sind hier zuhause und speisen genüsslich an Hartkorallen, und es gibt Massenweise slender fusiliers, und green und blue damsels. Eine der grössten Attraktionen hier sind die Riesenmuscheln welche über 1 Meter lang werden in ihren einladenden Grünen und Lila Farben.

Der nördliche Teil des Tauchplatzes ist ein langer Rifffinger der von der nördlichsten der Inselchen herüberkommt und langsam bis auf 22 Meter abfällt. Clown triggerfish , einer der schönsten Fische im Meer, folgen ihrem Treiben in der Tiefe und red-breasted wrasse lassen sich hier auch oft finden.

Dinding Warna Banyak ist der Nord – Süd Kanal der zwischen den beiden Inseln von Keruo verläuft.Versuche die Westseite der steilen Wand zu tauchen da man hier das meiste Tageslicht bekommt.Der Kanal ist ungefähr 30 Meter tief und etwa 300 Meter lang.Im flachen hat man zuerst Gelbe und Orange Weichkorallen die dann immer brauner werden auf dem Weg tiefer.Im tieferen Teil nehmen dann Gorgonien und Schwarzkorallen mehr Überhand. Immer die Augen offenhalten nach round batfish, the yellowtail coris, Jansen's wrasse, brown-banded butterflyfish und sweetlips. Im sandigen Boden lassen sich mit Glück red octopus, mantis shrimps, oder, seltener, der ziemlich aussergewöhnliche mimic octopus finden.

Kaleidoscope - Als eine Pause von all dem großen Zeug, können Sie die bunten Freuden dieses Misool Insel Tauchplatzes genießen. Obwohl Sie möglicherweise an ein paar Mobula Rochen und Napoleonfisch vorbeigucken müssen, um sich einen ungehinderten Blick aufs Riff zu verschaffen, werden Sie mit einem Blick auf das Riff belohnt, dass eine unschlagbare Auswahl an Farben bietet. Mehr anzeigen

Selbst Taucher alter Schule, dessen Gehörsinn längst verschwunden ist, wurden gehört, wie sie die Rifflandschaft hier an der Misool Insel für so gut erklärt haben, wie jede die sie je gesehen haben . Hier gibt es eine schräge Wand, deren Decke von Weichkorallen in allen möglichen leuchtenden Farben bedeckt ist.

Kleintiere im überfluss sind auch in dieser Gegend und Sie können Geisterpfeifenfischen und Pygmäen-Seepferdchen begegnen, ebenso wie Nacktschnecken und Plattwürmern. Dies ist ein Raja Ampat Tauchplatz, an den die meisten nach Sonnenuntergang zurückwollen und mit einiger Berechtigung, da ein Nachttauchgang hier nichts weniger ist, als atemberaubend.

Manta Ridge - Mit einem Namen wie 'Manta Ridge' werden Sie wirklich nur erwarten hier eine Kreatur zu sehen, und Du würdest nicht enttäuscht werden. Jeder Tauchgang in dieser populären Reinigungsanlage wird durch das Auftreten von 5 bis zu 30 Mantas gesegnet. Sie können Mantas an mehreren Plätzen in Raja Ampat sehen, aber dies ist der beste Ort, um sie zuverlässig zu sehen und in großen Stückzahlen. Mehr anzeigen

Manta Ridge ist gleich weit entfernt von der Mansuar und Airborei Insel nordwestlich, südlich der Insel Waigeo. Sie gehen ins Wasser im Südwesten der kleinsten Insel die man sich vorstellen kann - ein paar Meter Sand stehen nur wenige Zentimeter über der ruhigen Oberfläche des offenen Ozeans. Sie folgen dann dem Riffabhang nach Westen, bis Sie das 'S' in der Riffkurve gefunden haben und hier findet die eigentliche Handlung statt.

Starke Strömungen ziehen große Gruppen von Mantas täglich in diese Reinigungsstation. Suchen Sie eine geeignete Stelle auf dem Riff für den Haken und beobachten Sie, wie die Spiele beginnen. Die mächtigen Mantas kreisen in einer Warteschlange in einer scheinbar geordneten Weise für einen Termin auf der Station. Die Mantas können bis zu 4 Meter breit sein, von Flügelspitze zu Flügelspitze, und viele kommen mit ihren langfristigen Verbündeten - Golden Makrelen und Schiffshaltern - mit den größeren Mantas manchmal auch Cobias. Die meisten Mantarochen weltweit haben eine dunkle Oberseite und weiße untere Seiten. Aber eine ganz neues Merkmal der Raja Ampat Mantas ist, dass einige von ihnen völlig schwarz sind. Sie sind relativ unbeeindruckt von Tauchern beobachtet in enger Anwesenheit und schlagen sogar manchmal Saltos für geduldige Zuschauer.

Sardines - Sardines gehört immer als einer der Favoriten zu den gewählten Tauchplätzen einer Indonesischen Tauchsafari in West Papua. Du wirst hier zwar keine Sardinen finden aber jede Menge anderer Fische in genauso eng geordneten Schwärmen. Mehr anzeigen

Diejenigen welche hier getaucht sind reden mit grossem Enthusiasmus über die einach riesige Anzahl faszinierender Fische hier. Natürlich gibt es hier grosse Schwärme an Trevallies und Thuna in solcher Anzahl dass sie praktisch das Licht blockieren aber Du kannst dich auch unterhalten lassen bei den vielen Büffelkopf Papageienfischen welche herumeilen und die Korallen verspeisen.

West Papua bietet einen weiteren Höhepunkt beim Tauchen Raja Ampat, in Form von bizarr aussehenden Wobbegongs die sich unter Tischkorallen verstecken. Raja Ampat ist einer der wenigen Orte ausserhalb Australiens wo man diese Kreaturen beobachten kann. Diese seltsam anmutenden bärtigen Haie eignen sich hervorragend zum fotografieren wie auch die Pygmäen Seepferdchen die Du vielleicht an den Gorgonien hängend finden kannst.

Manchmal ist die Strömung einfach zu stark um an einem Ort zu bleiben und das perfekte Foto zu bekommen also wirst Du wahrscheinlich zurück kommen müssen um diese Bilder zu bekommen. Da dieser Tauchplatz so gut ist machen genau das viele Taucher.

Tauche West Papua, Indonesien - Foto Leihgabe von Stephen Wong und Takako Uno

Wie taucht man West Papua

Die Tauchplätze von Raja Ampat und Umgebung sind über große Entfernungen verbreitet. Derzeit empfehlen wir Tauchsafaris als die beste Option.

Tauchsaison

Die meisten indonesischen Tauchsafaris besuchen Raja Ampat während der Monate Oktober bis Ende April, obwohl es möglich ist, ein paar Boote zu findend, welche das ganze Jahr über fahren. In den Monaten von Juli bis Mitte September, können starke Winde und Regen rauere See verursachen, was Boote andere Bereiche planen und einige der Tauchresorts in diesem Zeitraum schließen lässt.

Allerdings ist es möglich, Tauchen in West Papua das ganze Jahr über zu genießen, da mehrere Boote Raja Ampat verlassen und im Osten entlang der Nordküste von Papua in die Cenderawasih Bay fahren. Hier können Walhaie zu jeder Zeit des Jahres zu finden sein und viele der Tauchplätze sind von rauer See geschützt.

Die Papua Provinzen Indonesiens haben 2 Regenzeiten - im November / Dezember und erneut im Juli / August. Wassertemperaturen sind ziemlich konstant, angefangen von einem Tief von etwa 27°C zwischen Mai bis Oktober, bis 30°C in der Zeit von November bis April. Es kann jederzeit in Raja Ampat regnen, nicht nur während der Regenzeit.

Oktober-April ist eine Zeit, wo Planktonblüten die Sicht reduzieren, aber die bringen eine größere Anzahl von Mantas in das Gebiet.

Riffübersicht

Gut für: Riffleben und Zustand, wracks, Unterwasserfotografie und Sichtweiten
Nicht Gut für: Nicht Taucher Aktivitäten
Tiefen: 5 - >40m
Sichtweiten: 10 - 30m
Strömungen: Moderat
Oberflächen Bedingungen: Ruhig
Wassertemperaturen: 27 - 30°C
Schwierigkeitsgrad: Mittel - schwer
Anz. Tauchplätze: unbekannt, aber mehr als 200
Erreichbar mit: Raja Ampat Tauchsafari Kreuzfahrten
Empfohlene Aufenthaltdauer: 10 - 16 Tage


Zurück zum Anfang der Seite

 
Tauchsafari Suche
Abreisedatum: zwischen
und
 
 

Spezialangebote

Tauchpakete

Last Minute & Frühbucher- Angebote für Indonesien.

 
 

Indonesien

Tauchboote

Safari Tauchen ab EUR 162 pro Tag ...

 
 
Kommentar
... Hilfreich in jeder Phase und beantwortete alle Fragen zügig und genau, so dass Ich und meine Frau beruhigt waren. Jamie's Service half uns ziemlich zu entscheiden, dass wir eher mit Dive The World gehen. als alle anderen ...
Alistair Brown, Großbritannien
[ Mehr Kundenmeinungen ]
 © Dive-The-World.com Teilen Mögen Sie diese Webseite?: 
Datenschutz | AGB  
 DIVE THE WORLD   
Unit 702, 7/F Bangkok Bank Building,
No. 18 Bonham Strand West, Hong Kong
Tel.: +66 (0)83 505 7794
Fax: +66 (0)76 281166
E-mail: anfragen@dive-the-world.com
Website: http://www.dive-the-world.com