Startseite>Tauchziele>Mexico>Socorro

Tauchen an den Socorro Inseln

Das Archipel Revillagigedos

[Diese Seite wurde archiviert und wird nicht mehr erneuert]

Die best bekanntste der Revillagigedos Inseln ist Socorro, so sehr, dass die Inselgruppe oft gemeinsam als 'Socorro' genannt wird. Ca. 15 km breit, sind die Insel und die umliegenden Gewässer, zum Synonym für Tauchsafari Kreuzfahrten und große Fische geworden, insbesondere Mantas, Haie (Hammerhaie, ozeanische Weißspitzenriffhaie, Silberspitzenhaie, Galapagoshaie, Tigerhaie und Walhaie), Delfine und sogar Wale. Stellen Sie sich vor diese fernen Küsten zu besuchen und dann Einzutauchen in eine wässrige Umgebung, in der Sie die Lieder der sanften Riesen bei Ihrem Tauchgang hören können.

Tauchen mit Seidenhaien bei Socorro Island, Mexiko - Mit freundlicher Genehmigung von Rodrigo Friscione

Sie sollten nicht kommen, um an Socorro bunte Riff-Szenen zu erwarten, denn es dreht sich alles um die Tiere, nicht den Hintergrund. Der Meeresboden ist vulkanisch und die geothermische Aktivität ist im Gange mit Lava-Röhren, die sich vom Meeresboden erheben wie Schornsteine. Das dumpfe Substrat wird wirklich nur von ein paar Steinkorallen und Muscheln dekoriert, so dass es gut ist. dass die große Fische Aktion so hinreißend ist.

In Anbetracht solch unglaublicher Tauchbegegnungen mit Meeresmegafauna, in einer abgelegenen und reichen Unterwasserwelt, ist es offensichtlich, warum Socorro und seine Nachbarn manchmal auch "Das Galapagos von Mexiko" gennant wird. In der Tat teilt es auch einige der gleichen Probleme mit eingeführten Tieren und der Störung des Ökosystems. Die Einführung von Schafen, hat die Zukunft des endemischen und daher unglaublich seltenen, Socorro Mockingbird, in schwere Gefahr gebracht. Es ist jedoch nicht für Kreaturen an Land oder in der Luft, dass Sie hierher kommen wollen, sondern für die außergewöhnliche Unterwasser Aktion!

Tauchplatz Beschreibungen

Roca Partida - was 'Gespaltener Fels' bedeutet, ist ein kleiner Höhepunkt, der wie Raketen aus dem Meeresboden von 50m Tiefe heraufragt, ca. 40 km von Socorro entfernt. Die 2 Spitzen des geteilten Gipfels, erheben sich über der Oberfläche und haben das unglückliche Schicksal, ein Abladeplatz für Möwen und Tölpel zu sein, welche vieles auf den Felsen hinterlassen. Auf einem Tauchbeiboot in Windrichtung dieser Stelle zu sein, ist eine Sinneserfahrung, welche nicht zu vergessen ist! Mehr anzeigen

Die Landschaft und der Duft, kombiniert mit der unglaublichen Unterwasser-Aktion, haben viele veranlasst, das Tauchen hier, mit dem von Wolf und Darwin auf den Galapagos-Inseln zu vergleichen. Für manche stellt Roca Partida den besten Platz in den Revillagigedos-Inseln dar und ist es ein wesentlicher Teil der Socorro Taucherfahrung. Es ist ein Magnet für Fische wie Wahoo, Marlin, Giant Pacific Mantas, Thunfische und Makrelen. Ozeanische Weißspitzenriffhaie, Scalloped Hammerhaie, Galapagoshaie und Walhaie, gehören zu den Hai-Arten, die hier gesehen werden. Delfine und Buckelwale werden regelmäßig gesichtet. Die Liste der möglichen Begegnungen klingt wie ein "Wer ist wer" der Meeresschwergewichte.

Es gibt vertikale Wände hinunter bis auf 40 m und Strömungen sind oft vorhanden. Allerdings ist es nicht zu viel von einer Herausforderung für erfahrene Taucher. Der Gipfel selbst ist recht klein und kann mehr als einmal umtaucht werden, wenn Sie sich entscheiden, es so zu betauchen. Alternativ können Sie von den Wänden wegschwimmen, um näher an die pelagischen Aktion zu gelangen und Ihre Chancen verbessern, die Schulen von Hammerhaien zu finden.

Nur wenige Orte in der Welt sind so fruchtbar für große Meereslebewesen wie Roca Partida und die meisten Taucher genießen die Chance, immer wieder an diesen unglaublichen Ort zu kommen. Auf einem Tauchgang könnten Sie im Blauen hängen, oder sich an der Wand festhalten, beim beobachten einer Schule von Hammerhaien, oder Tausenden von Gelbflossenthunfischen. Auf einem anderen könnten Sie mit einer Gruppe von riesigen Mantarochen spieleen, wie sie stürzen, gleiten und um Sie herumschwimmen. Die Mantas scheinen hier außergewöhnlich neugierig und freundlich gegenüber Tauchern zu sein, und in der Tat sehr nahe zu kommen.

Ein weiterer Tauchgang könnte nahe an den Wänden und um die Zinne herum verlaufen, ausgehend von einem tiefen Ausgangspunkt. Auf diese Weise können Sie ein Auge für die verschiedenen Hai-Arten in dem Gebiet bekommen. Sie können einige kleine Höhlen erkunden, in denen Weißspitzen-Haie Ruhe suchen und Hummer lauern. In den Untiefen gibt es manchmal Wolken von Creolefisch und Jacks, die Taucher desorientieren, verzaubern und vollständig umgeben. In der Nähe der Oberfläche, gibt es dramatische Szenen, während die Wellen gegen den Felsen schlagen, wenn Sie Ihren Sicherheitsstopp zählen.

Natürlich, wenn die Buckelwale in Erscheinung treten, was sie regelmäßig zu tun scheinen, dann wird der Tauchgang noch einen anderen Weg nehmen. Roca Partida ist nur "ein" Tauchplatz, aber was für ein Ort!

San Benedicto - Dies ist die drittgrößte in der Revillagigedos-Gruppe und ist oft der erste Ort, der auf Tauchsafari Reisen in den Socorro Bereich besucht wird. Hier finden Sie einen Vorgeschmack auf die Kreaturen, welche die Gespräche und Unterwasserfotosammlungen dominieren. Mehr anzeigen

Sie können viele der gleichen spannenden Kreaturen wie bei Socorro Island erwarten. Allerdings ist San Benedicto in der ganzen Welt für die Qualität der Manta Begegnungen, die Taucher hier erleben, bekannt. Dies ist nicht nur ein kurzer Blick auf einen vorbeiziehenden Manta oder zwei, sondern eine Reihe von längeren und intimeren Interaktionen, mit mehreren riesigen Pazifik Mantas. Diese majestätischen Geschöpfe werden in diesem Bereich vom Clarion-Kaiserfisch gereinigt (Clarion Island ist eine der 4 Revillagigedos Inseln).

Mantas sind nicht die einzige Show in der Stadt, aber sie stellen den Mittelpunkt dar, neben anderen folgenden Punkten: Schulen von Hammerhaien, Seidenhaie und Delfine. Wenn das nicht genug für Sie ist, dann könnte es sogar einen Cameo-Auftritt von anderen A-Promis geben, wie einem Walhai oder einem Buckelwal.

Der am meisten hoch bewertete Tauchplatz bei San Benedicto, kann an der Oberfläche durch Anvisieren der Dünung und Brandung gefunden werden, dass aussieht als ob das Meer kocht. Wenn Sie dies sehen, dann wissen Sie, dass Sie am Kessel angekommen sind.

Der Kessel verfügt über einen schönen Turm, der von einer Basis bei rund 50m, bis zu 6 oder 7m unter der Meeresoberfläche aufsteigt. Die meiste Schönheit an diesem Standort ist in 30m Tiefe, somit gibt es keine Notwendigkeit sehr tief zu tauchen. Sicherlich müssen Sie nicht zu tief gehen, um einige unvergessliche Begegnungen mit riesigen Pazifik Mantas zu erleben.

Da es sich um eine Reinigungsstation handelt, wo hungrige Clarion Kaiserfische Parasiten der dankbaren Mantas 'knabbern', können Sie viele von ihnen hier versammelt sehen. Sie scheinen fast die Anwesenheit von Tauchern zu begrüßen, und vielleicht schwimmen sie sehr nahe, um mit Ihnen Augapfel an Augapfel zu geraten. Sie schwelgen auch deutlich in der Empfindung der Taucher Blasen gegen ihren Körper. Wenn sie kamen, für den Gegenwert von einem Spa-Peeling von den Clarion-Kaiserfischen, dann bekamen sie auch noch die Bereitstellung einer sanften Sprudelmassage.

Dies sind keine kleinen Tiere und die Nähe zu einigen mit einer Spannweite von 5 oder 6m, ist nicht ungewöhnlich. Es gibt nur wenige Manta Erfahrungen in der Welt, die mit dieser Region in Bezug auf die Größe der Rochen und der Intimität der Begegnung konkurrieren kann.

Andere Meeresbewohner werden auch von dieser Reinigungsstation angezogen. Sie könnten auch Tigerhaie und Walhaie und vielleicht sogar Buckelwale erleben, wenn Sie besonders viel Glück haben. Auch wenn Sie diese nicht sehen, können die Wallieder eine auditive Kulisse für Ihren gesamten Tauchgang am Kessel liefern.

An der Südseite des San Benedicto ist der Canyon, der geeignet sind, Sie mit mehr unvergesslichen Erfahrungen mit Meeres Mega-Fauna zu berreichern. Mantas sind oft hier zu sehen, obwohl die Begegnungen in der Regel nicht so genial wie am Kessel zu sein scheinen, obwohl sie immer noch ziemlich genial sind!

Haie sind das Gebot des Tages in dem Canyon, mit gesunden Zahlen von Seidenhaien, Galapagoshaien und Hammerhaien, als die am häufigsten gesichteten. Während die Seidenhaie und Galapagoshaie solo oder in kleinen Gruppen reisen, können die Hammerhaie in riesigen Schulen vorhanden sein. Es gibt auch wirbelnden Wolken von Riff-Fischen bei der Kaskadierung den Hang hinauf und hinunter, und immer eine Chance von einer vorbeiziehenden Delfinschule, so dass es ein großartiger Ort für die Fotografie ist.

Dieser Tauchplatz ist weniger anfällig für anspruchsvolle Bedingungen als der Kessel und wird oft getaucht, wenn entschieden wird, dass es zu viel brodelt. Mit solch einem tollen Liste der kleinen und großen Tiere, um Ihre Aufmerksamkeit am Canyon zu erfassen, ist es wahrscheinlich der beste 'Plan B' Ort, den Sie je erleben werden.

Socorro Inseln - an der Oberfläche angezeigt durch einen dünnen Finger, und sich von der Ostküste der Insel erstreckend, ist Cabo Pearce ein Riff, dass in die vorherrschenden Strömungen ragt. Mehr anzeigen

Oft gibt es eine Menge von Delfinaktivität hier und eine Gruppe könnte Sie hier schon ausserhalb des Wassers im Beiboot begrüßen und Sie unterhalten. Nur wenige Orte auf der Welt bieten Erfahrungen mit Delfinen wie hier, die so zutraulich sind. Vielleicht bleiben sie sogar, um zu sehen, wie Sie ins Wasser fallen nach unten absteigen, und sie könnten in der Umgebung für Ihren ganzen Tauchgang bleiben, ihre spielerischen Klicks und ihr Quietschen in Ihren die Ohren, selbst wenn sie nicht direkt in Sicht sind.

Eine Möglichkeit, diesen Ort zu betauchen, ist zwischen den Felsen abzusteigen, von der stärksten Strömung geschützt. Hier erwartet Sie der majestätische Anblick einer riesigen Schule von Hammerhaien, die sich ihren Weg in die Sicht bahnen. Seidenhaie sind auch hier keine Seltenheit, vor allem später am Tag. Sie haben eine große Chance, durch mehrere spielerische Mantas am Cabo Pearce unterhalten zu werden, und wenn man in der richtigen Zeit und am richtigen Ort sind, könnte sogar ein Buckelwal in Ihrem Blickfeld erscheinen.

Roca O'Neal, aka O'Neal Rock, auch bekannt als Hammerhead Central ist, wie Sie vielleicht erwarten, ein großartiger Platz für die Sichtung von Bogenstirn-Hammerhaien. Sie werden nicht das erste Mal vergessen, wenn eine Schule von Hammerhaien erscheint, bevor Sie ihren Weg in die Strömung macht und langsam merkt man, dass es nicht nur 1 oder 5 oder 10, aber wahrscheinlich mehr als Sie zählen können sind, während Sie aus dem Felshang mit offenem Mund auf dieses Naturwunder blicken.

Es gibt eine Hochebene bei 10 bis 12m, wo man kleinere Kreaturen wie Hummer und verschiedene kleine Schulen von Riff-Fischen beobachten kann. Die Hochebene weicht einer interessanten Höhle, die eine der wenigen fotogenen topographische Merkmale in Socorro ist. Obwohl manchmal auch Hammerhead Central genannt, haben Hai-Liebhaber auch eine gute Chance, Begegnungen mit anderen Arten wie Galapagoshaie, grauen Riffhaien und Seidenhaien zu erleben.

An der Westküste der Insel Socorro liegt Punta Tosca, ein weiterer Ort, wo die Chance auf lange und intime Begegnungen mit Delfinen groß ist. Interaktion mit diesen deutlich intelligenten und liebenswerten Meeressäuger ist etwas, das nie alt wird. Auch wenn Sie sie bei jedem Tauchgang zu sehen bekommen, sie sind immer herzlich willkommen.

Es ist auch ein Ort mit einem guten Ruf für die Unterwasser Begegnungen mit Buckelwalen, zu den richtigen Zeiten des Jahres. Wenn Begegnungen mit Delfinen charmant und unterhaltsam sind, dann ist in Reichweite eines dieser riesigen Säugetiere zu kommen, nichts weniger als atemberaubend. Tigerhaie, die aber nicht die häufigste Art in diesem Wasser sind, werden regelmäßig gesehen und Punta Tosca ist einer der besten Plätze für sie. Wunder, ist mit einem gewissen Grad an Respekt, sogar Vorsicht angeraten, wenn es einen Tigerhai in der Nähe hat.

Andere Haie die oft hier gesichtet werden, sind Galapagoshaie, Seidenhaie und Silberspitzen, sowie Schildkröten und Langusten. Dies ist ein Socorro Tauchplatz, wo alles passieren kann, und wenn etwas es tut, dann ist es in der Regel unvergesslich.

Buckelwale an Socorro, West Pazifik - Mit freundlicher Genehmigung von Eric Hanauer

Wie taucht man Socorro

Die einzige Möglichkeit Socorro zu besuchen, ist auf einer Tauchsafari. Es gibt keine Hotels auf einer der Inseln des Revillagegidos und sie sind viel zu weit entfernt für Tagesausflüge vom Festland. In der Tat die Reise von der Südspitze der Halbinsel Baja dauert über 24 Stunden.

Tauchsaison

November bis Mai spiegelt die Socorro Tauchsafari Saison. Die Wintermonate von Ende Januar bis Anfang April sind die besten Zeiten, um Buckelwale zu sehen. Dies ist, wenn die Wassertemperatur am niedrigsten ist (21 bis 23°C). Außerhalb dieser Zeit wird es wahrscheinlich wärmer sein (23 bis 26°C) und es ist eine bessere Zeit für Mantas und Haie. Dies ist in etwa die Zeit November bis Anfang Januar und den Hauptteil von April und Mai.

Die Sicht, die im Durchschnitt sehr gut ist, variiert von Zeit zu Zeit und Ort zu Ort. Wind, Regen, Strömungen und Gezeiten, können alle ihre Rolle spielen, die Sicht zu beeinflussen. Manchmal im November und Dezember kann die Sicht aus dem Durchschnitt der 30m auf rund 15-20 fallen, obwohl dies dazu neigt, nur an wenigen Tauchplätze zu sein. Da es im offenen Meer liegt, sind die Oberflächenbedingungen variabel. Es gibt oft sehr geschützte Anlegestellen rund um die Inseln, aber das Meer kann während der Fahrt rauher sein.

Riffübersicht

Gut für: Großfisch, Unterwasserfotografie und Fortgeschrittene Taucher
Nicht Gut für: Wracks, kleine Tiere, Anfänger Tauchen und Nicht Taucher Aktivitäten
Tiefen: 10 - 30m
Sichtweiten: 15 - 35m
Strömungen: Mittel aber können stark sein
Oberflächen Bedingungen: Können rauh sein
Wassertemperaturen: 21 - 26°C
Schwierigkeitsgrad: Mittel - schwer
Anz. Tauchplätze: 12
Entfernung: 450 km westlich vom Cabo San Lucas, Halbinsel Kalifornien
Erreichbar mit: Socorro Tauchsafaris
Empfohlene Aufenthaltdauer: 8 - 9 Tage


Zurück zum Anfang der Seite

DIVE THE WORLD 

Unit 702, 7/F Bangkok Bank Building,
No. 18 Bonham Strand West, Hong Kong
Tel.: +66 (0)83 505 7794
Fax: +66 (0)76 281166
E-mail: anfragen@dive-the-world.com
Webseite: http://www.dive-the-world.com