Dive The World Logo Dive The World Global Webseite Banner Dive The World Global Webseite Banner

Ecuador Touristen Informationen

Dinge zu tun in Deinem Galapagos Tauch Urlaub

Auf der Suche nach einigen Informationen, die Ihre Ecuador Tauchen Reise reibungslos machen?

Dieser Abschnitt enthält touristische Informationen für Ihren Besuch an den folgenden Orten:

• Galapagos
Der Hauptgrund warum Taucher nach Ecuador kommen, ist die Herzrasende-Marine Aktion rund um die Galapagos-Inseln zu erleben. Fantastische Landausflüge und eine faszinierende historische Bildung, machen es zu einem einzigartigen Tauchziel ...

Quito, die Hauptstadt von Ecuador


Ecuador liegt am Äquator, nach dem es benannt ist und nimmt eine Fläche von ca. 280.000 km² ein. Quito ist die Hauptstadt der Nation und hat die Gebäude, Veranstaltungen und Nachtleben um es zu beweisen. Es gilt als eines der am besten erhaltenen historischen Zentren von Südamerika, eine Auszeichnung für welche die UNESCO die Stadt zum Weltkulturerbe erklärte.

Inlandig von der Küste entfernt, in einem langen Tal in den Anden liegend, machen Quito's historische Stätten, Museen und die umliegenden Berge es zu einem interessanten Ort, um einige Zeit dort zu verbringen. Es ist eine gut gelegene Basis, um andere Dinge im Land zu entdecken. Obwohl weniger bequem für günstige Flüge zu den Galapagos und zeitlich guten internationalen Verbindungen, wenn Sie einige Zeit auf dem Festland Ecuador verbringen wollen, ist Quito ein großartiger Ort um zu starten.

Guayaquil, an der Pazifikküste gelegen, ist der Haupthafen von Ecuador und die bevölkerungsreichste Stadt. Es ist ein heißer Seehafen mit dem, was manche die "Karibikluft", nennen, wo die Musik von Steel Drums die Luft füllt und Meeresfrüchte auf dem Grill zischen.

Es wird zunehmend zu einem wichtigen touristischen Zentrum und mit der Generierung neuer Grünzonen und Touristenfreundlicher Eigenschaften, ist es bemüht, die Vergangenheit und das Image einer schmutzigen und kantigen Stadt zu verlassen. Viele Taucher kommen hier durch auf ihrem Weg zum Tauchen in Galapagos und vielleicht verbringen Sie eine Nacht oder 2 hier.

Der Rest dieser Seite enthält Informationen über Quito und Guayaquil::

Touristen Sicherheit

Quito hat die gleichen Probleme wie jede große Stadt und manchmal mehr. Sie wären gut beraten, besondere Vorsicht in bestimmten Bereichen walten zu lassen.

Die Altstadt ist ein viel beschäftigter touristischer Bereich im Laufe des Tages mit einer starken Präsenz der Polizei. Neben der üblichen Vorsichtsmaßnahmen gegen notorische Taschendiebe und opportunistischen Dieben, gibt es keine besondere Bedrohung. Taschendiebe können eine Bedrohung genauso wie anderswo sein, z.B. an der Haupttransportstation und so möchten Sie vielleicht guten Gebrauch von Ihrem Hotelsafe machen und nehmen nur das Geld mit, dass Sie benötigen.

In den Abendstunden sollten manche Orte am besten vermieden werden, insbesondere als Fußgänger, wie El Panecillo, Mariscal Sucre und andere Parks und die Umgebung des Miltärkrankenhauses. Taxis sind immer der beste Weg um herumzukommen.

In Guayaquil, sollten wieder vernünftige Vorsichtsmaßnahmen und die Vermeidung von potenziell riskanten Situationen, Sie Ihre Zeit hier ohne Zwischenfälle genießen lassen. Allerdings sollten vernünftige Vorsichtsmaßnahmen in Guayaquil ein wenig umfangreicher sein als anderswo.

Nachtzeiten sind nicht die Zeit um zu Fuß unterwegs zu sein und Sie sollten in den sichereren Gebieten bleiben. Diese werden allgemein als Las Penas, Plaza de la Administración und der Avenida 9 de Octubre akzeptiert. Malecón 2000 ist ein sicherer und gut kontrollierter Ort bei Tag und Nacht. Wie in Quito, sollten Sie vermeiden, zu viel Bargeld oder Kreditkarten mit Ihnen zu tragen und vermeiden Sie das Tragen auffälligen Schmuckes. Wir empfehlen Ihnen, alle Flughafentransfers im Voraus zu vereinbaren und Taxis über Ihr Hotel zu organisieren. Taxi Raubüberfälle sind eine Gefahr in Guayaquil.

Zurück zum Anfang der Seite

Wie komme Ich dort hin?

Die meisten Besucher, die nach Ecuador zu den Galapagos Inseln zum Tauchen kommen, bleiben auf dem ecuadorianischen Festland für mindestens 1 Nacht. Sofern Sie nicht perfekte Flugverbindungen erhalten, gibt es eine Chance, dass Sie mindestens einen Tag oder 2 hier verbringen müssen.

Flüge nach Ecuador aus Europa und den USA sind häufig und oft günstiger als Sie vielleicht denken. Einzelheiten über Flüge von Deutschland, Österreich oder der Schweiz, finden Sie bitte auf unserer Seite: Internationale Flüge

Fliegen Sie nach José Joaquín de Olmedo International Airport, Guayaquil (gewählt als bester südamerikanischer Flughafen), unsere empfohlende Route, da Weiterflüge zu den Galapagos billiger und zeitlich besser als von Quito aus sind. Sie können jedoch immer noch durch Quito gehen, aber dann werden beide, Hin-und Rückflug nach Galapagos, in Guayaquil stoppen.

Aus China, Japan, Kanada und USA, sind die Flüge über Miami, New York und Houston. Von Europa aus, machen die Flüge von Frankfurt, Madrid, Amsterdam und London immer einen Zwischenstopp in der Karibik, Panama City oder Bogota. Es gibt viele Flüge von anderswo in Mittel-und Südamerika.

Fluglinien, die nach Ecuador fliegen, sind: Delta, American Airlines, KLM, Air France und Iberia.

Zurück zum Anfang der Seite

Unterkunft

Unser Partner für Hotel Reservierungen Agoda.de haben eine Vielzahl von Unterkünften in Ecuador. Durchsuchen Sie die Auswahl auf deren Website, deren Online Chat nutzen, um Ihre Fragen zu stellen, und dann einfach mit Ihrer Kreditkarte buchen.

Agoda.de Hotels in Ecuador und Weltweit (Öffnet sich in neuem Fenster)

Sie können Ihre Unterkunft auf dem Festland Ecuadors für Übernachtung oder für die Verlängerung Ihres Aufenthaltes wählen. Angebotene Orte sind Quito, Guayaquil, Cuenca, Manta und Salinas. In jedem Ort können Sie von Agoda's 'Niedrigpreis Garantie' profitieren und somit erhalten Sie immer den besten Wert für Ihr Geld.

Zurück zum Anfang der Seite

Allgemeine Information

Hier findet man Informationen zu:

Klima

Guayaquil kann heiß und feucht sein, obwohl die Temperaturen zwischen 20 und 34°C liegen. Von Januar bis Juni gibt es den meisten Regen und die Trockenzeit dauert von Juli bis Mitte Dezember.

Quito ist subtropisch und wegen seiner Lage im Hochland (2.850 m), behält es eine kühle Temperatur, die ziemlich konstant in der Mitte der 20er Grade bleibt. Die Regenzeit ist von Oktober bis Mai, während die Trockenzeit von Juni bis September geht.

Sehenswürdigkeiten und Dinge zu tun

Quito

Die meisten Touristen konzentrieren sich auf die Altstadt, um die zentrale Plaza. Die Altstadt ist das, was Quito zu einem UNESCO-Weltkulturerbe im Jahr 1978 machte. Kathedralen, Orte und Figuren der Helden der Unabhängigkeit beherrschen die Straßen.

Kolonialhäuser können in der Altstadt besichtigt werden, von denen 2 deutlich historischer Natur sind, Casa de Benalcázar, die Heimat eines der Nation-Gründer und die Casa de Sucre, wo Feldmarschall José de Antonio de Sucre, ein Held der lateinamerikanischen Kämpfe um die Unabhängigkeit, lebte.

Museen sind einen Besuch wert in Quito, besonders das Museo Franciscano im Kloster von San Francisco, das älteste Gebäude aus der Kolonialzeit in Quito. Zu anderen Museen in Klöstern gehören San Augustin und San Diego. Das Museo del Arte y Historia und das Museo de Arte Colonial sind die großen Plätze, um die unterschiedlichen Einflüsse der spanischen, italienischen, arabischen und indigenen Kunst zu sehen.

Angesichts der schönen natürlichen Lage von Quito, ist es nicht überraschend, dass Wanderungen in das nahe gelegene Hochland mit Blick auf die Stadt ein beliebter Zeitvertreib bei Touristen sind. Ihr Hotel wird die verschiedenen Touren zur Verfügung haben.

Guayaquil - das Haupttor zu den Galapagos Inseln

Guayaquil

Sie wären gut beraten, in der Innenstadt in der Nähe der wichtigsten Hotels in Guyaquil zu bleiben. Dies ist ein regeneriertes Gebiet um die Sicherheit und den Komfort der Touristen zu gewährleisten und es gibt eine Reihe von Dingen zu sehen und zu tun.

Der Malecon del Salado ist ein Bereich, in dem Sie frische Luft und herrliche Sonnenuntergänge genießen können, mit Restaurants, die lokale Spezialitäten anbieten, alle innerhalb eines sicheren neuen Parks und frei von den schlimmsten Exzessen des Verkehrs und potenziellen Taschendieben.

Machen Sie einen Spaziergang die 400+ Stufen bis zur Spitze des Santa Ana und El Carmen Hügel hinauf. Von hier aus können Sia fast die ganze Stadt sehen. Es gibt einen Leuchtturm, Kirche, Museum und einen kleinen Park. Am Fuß der Treppe in den Malecon Simón Bolivar finden Sie einen weiteren schönen Park mit einem IMAX-Kino.

In der Nähe ist ein Markt, der sich für Souvenirs und allerlei Kitsch lohnt. Er ist lokal als Mercado Artesanal bekannt - der "Handwerker Markt".

Unterhaltung

Quito hat viele Bars und Clubs zur Auswahl und Sie sollten etwas finden, dass Sie als eine schöne Wasserstelle betrachten können. Zu den beliebten Bars gehören The Bungalow 6 in dem Mariscal Bereich, der allgegenwärtige Irish Pub in Finn McCool's, nur einen Block von der Plaza Foch und das faszinierend benannte Kama Sutra Bar & Café, Calama 380, wo die jungen und schönen rumhängen.

Es gibt durchaus ein paar internationale Bars, so dass Sie vergessen könnten sich in Ecuador zu befinden, da in einigen Bars mehr Utensilien aus dem Thema Land als aus Ecuador sind. Wenn Sie Ihr Feuer auf der Tanzfläche loslassen möchten, können Sie die beliebte Disco Papillon (an der Ecke Pinezón und Colón) aufsuchen.

Guayaquil hat ein aktives Nachtleben, obwohl es ein bisschen weniger international ist und ein wenig mehr Ecken und Kanten hat, als in Quito. Die Kennedy-Mall beherbergt verschiedene Bars und Diskotheken und wenn Sie dort nicht finden was Sie suchen, versuchen Sie die auf der Avenida de las Americas.

Gastronomie

In Quito gibt es eine unsichtbare Linie (manchmal verletzt) zwischen Nobelrestaurants und solche mit internationaler Küche in der Neustadt und einfacher zubereiteten und servierten regionalen Spezialitäten in der Altstadt.

Sie können einfach jede Art von Lebensmittel hier finden, einschließlich Chinesisch, Italienisch, Arabisch, Französisch und internationales Fast-Food-wie im Magic Bean in der New Town. Vegetarier und Veganer sollten das Govinda überprüfen, in der Altstadt.

Zu den feineren New Town Restaurants gehören Namen wie Il Risotto, La Ronda, La Terraza de Tartaro und La Vina - ein gehobenes Restaurant in La Mariscal. Die Altstadt bietet Saft Bars, Cafés und Straßenhändler, so können Sie bei Maiskolben-Stick bleiben oder ein gebratenes Meerschweinchen essen. Es ist wirklich für jeden etwas.

Das wohl besiedeltste Restaurantgebiet in Guayaquil ist entlang der Malecón 2000, wo Sie die schnellen und einfachen Bopan's finden, einer der wenigen Orte, wo Sie einen echten Espresso finden können. Es gibt auch die Resaca, was "Kater nach dem Trinken" bedeutet, ein beliebter Ort, der eine große Auswahl an Bar-Snack-Stil Mahlzeiten hat.

Nur wenige Meter vom Malecón, an der Ecke Boyacá und Clemente Ballen, ist das Pepe de Oro im Grand Hotel, wo das Abendessen von traditioneller Musik am Donnerstag, Freitag und Samstag begleitet wird. Fisch ist die Spezialität hier auf einer umfangreichen Speisekarte.

BBQ-Liebhaber sollten zur La Parilla del Nato (an der Ecke von Luque und Pichincha) gehen, obwohl Sie möglicherweise vorsichtig sein sollten, bei der Bestellung aus dem Menü, wenn Sie Blut-basierte Spezialitäten oder Darm vermeiden möchten.

Geschichte

Ecuadors weltberühmter Nationalpark der Galapagos Inseln

Bis ins 15. Jahrhundert lebten die Menschen in Clan-, Stammes-Gesellschaften vor der blutigen Kolonialisierung durch die Inkas, die sich nördlich vom modernen Peru verbreiteten. Die Inka-Herrschaft, die im Jahre 1462 begann, verkam in eine bittere Familienfehde zwischen 2 Söhnen des Kaisers. Die Fehde hatte in sich in einen Bürgerkrieg entwickelt, als die Spanier, angeführt von Francisco Pizarro, in Ecuador im Jahre 1532 gelandet sind.

Die spanische Kolonialzeit begann ernsthaft ein paar kurze Jahre nach Pizarros Ankunft, bis zu ihrer endgültigen Unabhängigkeit im Jahre 1830. Zu diesem Zeitpunkt waren die politischen Forderungen von Spanien, Peru und Kolumbien alle offiziell entfernt. Bis Ende des Jahres der Unabhängigkeit, waren 2 der Männer die am meisten verantwortlich für die Erreichung der Unabhängigkeit waren - Marshall Sucre und Simon Bolivar - tot.

Doch die Republik Ecuador war geboren und lebt bis heute, obwohl die ersten 30 Jahre gewaltige Unruhen und turbulente Kämpfe sahen. Eine Quasi-Diktatur, Militärherrschaft und andere Phasen der Instabilität würden alle folgen, während Ecuador seine demokratischen Füße fand. In modernen Zeiten dominiert eine Periode relativer Ruhe die politische Szene; Ruhe aus Ecuadorianischer Sicht gesehen zumindest.

Geographie

Geographisch lässt sich Ecuador in 4 Bereiche unterteilen: Die Galapagos-Inseln, die Küste, die Sierra oder Hochland und das Amazonasbecken im Osten. Es hat über 2.300 km Küstenlinie des Pazifik und wird von Kolumbien und Peru begrenzt.

Die Leute

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung sind Mestizen, die in der Tat eine gemischte Gruppe von einheimischen kaukasischen Völkern ist. Der Rest in Ecuador setzt sich aus Kaukasiern, Afrikanern und einigen anderen ethnischen Gruppen zusammen.

Gesundheit

Ausreichende medizinische Versorgung steht in Quito, Guayaquil und den meisten anderen großen Städten zur Verfügung. Apotheken sind zahlreich. Medizinische Einrichtungen außerhalb der großen Städte sind beschränkt sind.

Wir empfehlen Ihnen, trinken Sie nur abgefülltes oder keimfreies Wasser während Ihrer Zeit in Ecuador, vermeiden Sie nicht pasteurisierte Milchprodukte, essen Sie nur Fleisch, dass sehr gut gekocht ist und geschältes Obst und Gemüse.

Touristen Visas

Seit dem 20. Juni 2008 kann jede Person aus jedem Land in Ecuador einreisen und erhält ein Visum für einen Zeitraum von 90 Tagen. Normalerweise brauchen Sie lediglich Ihren Reisepass (gültig für mindestens 6 Monate) und ein Rückflugticket. Wir empfehlen Ihnen mit Ihrem ecuadorianischen Konsulat nochmal zu beraten, bevor Sie reisen.

Zeitzonen

Quito und Guayaquil Standardzeit beträgt MEZ minus 6 Stunden.

Geschäftszeiten

Einkaufsstunden für Einkaufszentren sind von Montag bis Freitag 10:00 Uhr - 20:00 Uhr und samstags 08:00 Uhr - 21:00 Uhr. Lokale Geschäfte können kürzere Öffnungszeiten haben.

Die meisten Banken sind geöffnet von Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr und in Quito und Guayaquil bleiben ein paar geöffnet bis 20:00 Uhr (in Quito, bleibt Banco del Pinchincha on Amazonas bis 20:00 Uhr geöffnet) . Ebenso casas de cambio (Geldwechsel Häuser) sind geöffnet von Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Ein paar Banken und casas de cambio sind auch Samstagvormittag geöffnet.

In Quito, wird die Strecke von Avenida Amazonas zwischen Patria und Veintimilla die meisten Ihrer finanziellen Bedürfnisse decken. Es gibt eine Vielzahl von Banken, Geldautomaten, casas de cambio, und Geldtransfer Einrichtungen. In Guayaquil finden Sie einen ähnlichen Bereich für Finanzdienstleistungen auf den ersten paar Blocks von der Avenida 9 de Octubre nahe der Uferpromenade.

Die Währung in Ecuador ist der US-Dollar. Kleine Scheine sollten zum Einkaufen gebracht werden. Vermeiden Sie 100-Dollar-Scheine zu bringen, da diese nicht so leicht, außer bei Banken akzeptiert werden.

Stromversorgung

Elektrische Geräte arbeiten auf einer Wechselspannung, der gleichen wie in den Vereinigten Staaten - 110 Volt, 60 Zyklen (Hertz), Wechselspannung, 2er Flachstecker.

Kommunikation

Telefonanrufe

In großen Städten können lokale Anrufe von Straßentelefonen gemacht werden. Sie müssen wahrscheinlich eine Debit-Karte kaufen und der Service ist unzuverlässig. Es gibt auch Läden, die die Nutzung von Telefon erlauben, aber auch diese können frustrierend sein und sehr beschäftigt.

Anrufe in die USA werden am besten über Net-Handys von Internet-Cafés gemacht. Durch einen Computer können Sie eine Verbindung zu dialpad.com herstellen und kostenlos telefonieren und natürlich gibt es immer Skype und andere Formen von Instant Messaging und Internet-Telefonie.

E-Mail

Internet-Cafés gibt es reichlich, recht billig und sie sind einfach zu lokalisieren und zu nutzen.

Zurück zum Anfang der Seite

Benimmregeln

Kulturelle Feinheiten

Händeschütteln bei der Begegnung und Abschied ist normal in Ecuador. Körpernähe ist etwas, das man hier merken kann, da Ecuadorianer viel näher an einander stehen unter normalen Umständen, als Menschen aus anderen Kulturen. Sie können Sie auch sehr neugierig mit vielen Fragen erleben. In einer sicheren Umgebung ist dies eine liebenswerte Art Interesse an Ihnen zu zeigen. In einer weniger sicheren Umgebung könnten Sie solches Interesse nicht willkommen heißen.

Trinkgeld und Handeln

In Ecuador werden Trinkgelder in der Regel in Restaurants gegeben, dem Supermarkt-Tüten Jungen und Parkplatzwächter. Wie viel, hängt von der Person und wie zufrieden sind sie mit ihm sind ab. Generell schwankt es zwischen 20 Cent für das Parken und den Beuteljungen und bis zu US $ 5 in Restaurants.

Preisverhandlungen in den Märkten sind normal und in der Tat wichtig, da es normalerweise keinen festen Preis gibt. Oft ist der erste Vorschlag enorm übertrieben, so dass die beste erste Reaktion Schock und Rückzug ist. Sie sollten mit höchstens der Hälfte entgegnen, mit dem der Verkäufer begann und legen Sie sich auf einen Preis fest, von dem Sie denken, dass er zumutbar ist.

Bekleidung

Es gibt keine klaren Regeln über Kleiderordnung, jedoch knappe Outfits weg von touristischen Gebieten können Stirnrunzeln verursachen. Manchmal und sicherlich in den Hochländern, kann die Temperatur unter dem liegen, was man "äquatorial" nennen könnte und somit ist ein langärmeliger Pullover oder eine Jacke lohneswert.

Kriminalität

Die meisten Touristen werden keine Schwierigkeiten in dieser Hinsicht bekommen, obwohl die üblichen Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden sollten, um Kleinkriminalität in den Städten zu vermeiden. Taschendiebstahl in Quito und Guayaquil kann ein unwillkommenes Problem für die Unvorsichtigen oder untervorbereiteten sein.

Zurück zum Anfang der Seite

Interessiert?

Wenn Sie daran interessiert sind, das südamerikanische Land Ecuador zu entdecken, dann klicken Sie unten, um Ihre Optionen zu finden:

Achten Sie darauf, rechtzeitig zu buchen, um eine große Auswahl zu ermöglichen. Die geringe Anzahl von Tauchsafaris und Beliebtheit dieses Zieles bedeutet, dass Sie Ihr Ecuador Tauchen weit im voraus buchen müssen, um Ihre Reservierung zu sichern!


Zurück zum Anfang der Seite

 
Tauchsafari Suche
Abreisedatum: zwischen
und
 
 

Spezialangebote

Tauchpakete

Last Minute & Frühbucher- Angebote für Galapagos.

 
 

Galapagos Inseln

Safaris

Liveaboard Tauchsafaris ab EUR 326 pro Tag ...

 
 
Kommentar
... Ich würde sagen, dass die Person, die meine Reise abgestimmt hat eine ausgezeichnete Arbeit der Organisation leistete und uns genau wissen liess, was wir tun mussten. Die Informationen waren alle richtig und Anfragen wurden gründlich und schnell beantwortet. Ich würde durch Dive The World wieder buchen, hoffentlich in naher Zukunft ...
Kira Goodwin, Kanada
[ Mehr Kundenmeinungen ]
 © Dive-The-World.com Teilen Mögen Sie diese Webseite?: 
Datenschutz | AGB  
 DIVE THE WORLD   
Unit 702, 7/F Bangkok Bank Building,
No. 18 Bonham Strand West, Hong Kong
Tel.: +66 (0)83 505 7794
Fax: +66 (0)76 281166
E-mail: anfragen@dive-the-world.com
Website: http://www.dive-the-world.com